Internet of Things (IoT)

In dieser Community Gruppe geht es um alles Wissenwerte zum aktuellen Trend - dem Internet der Dinge.

Urheberrecht im IoT

Experte
Die fortschreitende Vernetzung von Alltagsgegenständen und "Dingen" führt zu ganz neuen Problemen, bzw. zu altbekannten Problemen an neuer Stelle. Das vielleicht abwegigste davon ist das Urheberrecht!

In den USA (wo auch sonst) gibt es hier die ersten Prozesse. Explizit geht es dabei um Traktoren von John Deere. Diese enthalten Software z.B. für einen Autopiloten (ja Traktoren pflügen die Felder schon seit Jahren ohne Fahrer!) und auch noch für weitere Funktionen. John Deere verbietet nun seinen Kunden, Reparaturen an ihren Traktoren selbst durchzuführen. Hat das schon mal jemand gehört? Richtig, bei Smartphones und Notebook sind wir schon länger so weit!

Neu ist, dass das ganze begründet wird das ganze mit einem Verstoß gegen das Urheberrecht (das amerikanische Gesetz dazu ist der Digital Millenium Copyright Act). Der Programmcode in dem Traktor gehört nämlich John Deere und das ist Grund genug den Landwirten das Reparieren der Maschinen zu verbieten. Wörtlich heißt es dabei ".. der Besitzer des Fahrzeugs erhält eine implizierte Lizenz zur Nutzung, für die Lebensdauer des Fahrzeugs, unter Berücksichtigung von Garantieauflagen, Haftungsausschlüssen und vertraglichen Einschränkungen ...". Liest sich wie bei Apple, oder? John Deere hat sogar damit argumentiert, dass wenn die Leute Ihre Traktoren selbst reparieren dann führt das dazu dass "illegal heruntergeladene Musik auf dem On-Board Entertainment System installiert wird!" So ein Traktor hat ein Entertainment System? ;-)

Bereits im vergangenen Jahr hat eine Lobbygruppiereung namens Alliance of Automobile Manufacturers, der unter anderem BMW, Ford und GM angehören versucht ähnliches auch im Automobilen Sektor durchzusetzen. Damit waren Sie sogar teilweise erfolgreich, es ist nämlich gelungen zu erreichen dass man nicht selbstständig eine Fehlerdiagnose durchführen darf. Für die Landwirte heißt das, wenn John Deere den Fehler diagnostiziert, dann dürfen sie das Problem selbst beheben, solange es kein Softwareproblem ist!

Was wahren das noch für Zeiten, in denen man einen Schraubenschlüssel nehmen und ein Fahrezug wieder zum Laufen bringen konnte! Stattdessen erkäpfen sich die Landwirte gerade, in einem Bundesstaaat nach dem anderen, ein gesetzliches Recht ihre Traktoren zu reparieren (Fair Repair Bill).

Grundsätzlich entsteht die gleiche Problematik aber bei jedem einzelnen Gegenstand, der vernetzt und mit Software versehen wird! Denkt mal darüber nach ...

Neueste Mitgliederaktivitäten

Diesen Community Beitrag weiterempfehlen