CV963G: DB2 11 for z/OS Application Performance and Tuning

Classroom Schulung | deutsch | Anspruch

Schulungsdauer: 5 Tage

Ziele

In diesem Kurs lernen Sie, wie Probleme mit der Anwendungsleistung verhindert und die Leistung bestehender Anwendungen verbessert werden können. Zusätzlich lernen Sie etwas über Indizes, Tabellendesign, Sperren und andere Probleme, die für die Anwendungsleistung relevant sind.

Zielgruppe

Application Developers

Voraussetzungen

  • Vertrautheit mit DB2 für z/OS-Anwendungsprogrammierung
  • SQL Vertrautheit

Agenda

  • Einführung Anwendungsleistung und -optimierung
  • Häufige Ursachen für Probleme
  • Evaluation von verschiedenen Ansätzen zur Problemerkennung
  • Beschreibung möglicher Lösungen
  • Leistungsanalyse-Tools
  • Komponenten der lokalen Reaktionszeit (LRT)
  • Identifikation von zufälligen (TR), sequentiellen (TS) und fetch (F) Zeitkosten
  • Verwendung von VQUBE3 zur Abschätzung der lokalen Antwortzeit (LRT)
  • Accounting-Trace-Bericht nach erforderlichen Zeitwerte absuchen
  • Erstellung und Interpretation eines Blasendiagramms
  • Bessere Indizes erhalten
  • DB2-Indexstruktur
  • Kostenbewertung für das Erstellen neuer Indizes, Änderung eines vorhandenen Indizes
  • Entwurf eines bestmöglichen Indizes für eine einzelne Tabellenabfrage
  • Definition Prefetch-Operationen und Multi-Index-Zugriff
  • Zugriff auf multiple Tabellen
  • Identifikation verschiedener Join-Methoden und Join-Typen
  • Vorhersage der Tabellenreihenfolge
  • Entwurf von Indizes für Tabellenverknüpfung
  • Optimierung korrelierter und nicht korrelierter Unterabfragen
  • Befehle
    • UNION
    • INTERSECT
    • EXCEPT
  • Bessere Tabellen erhalten
  • Bewertung der Clustering-Alternativen
  • Grundlegende Regeln der Normalisierung verstehen
  • Definition der Bedingungen für Denormalisierung
  • Definition von materialisierten Abfragetabellen
  • Optimizer bedienen
  • Beschreibung der Einschränkungen für gefährliche Prädikate
  • Identifikation von Situationen, in denen das Optimierungsprogramm Hilfe bei Filterfaktorschätzungen benötigt
  • Massive Batch
  • Erkennung von Leistungsproblemen mit Massive Batch
  • Batches schneller ausführen
  • Sperren von Problemen
  • Beschreibung der DB2-Serialisierung
  • Transaktionssperre verstehen
  • Vermeidung von Blockierungsprobleme beim Anwendungsdesign

Ziele

In diesem Kurs lernen Sie, wie Probleme mit der Anwendungsleistung verhindert und die Leistung bestehender Anwendungen verbessert werden können. Zusätzlich lernen Sie etwas über Indizes, Tabellendesign, Sperren und andere Probleme, die für die Anwendungsleistung relevant sind.

Zielgruppe

Application Developers

Voraussetzungen

  • Vertrautheit mit DB2 für z/OS-Anwendungsprogrammierung
  • SQL Vertrautheit

Agenda

  • Einführung Anwendungsleistung und -optimierung
  • Häufige Ursachen für Probleme
  • Evaluation von verschiedenen Ansätzen zur Problemerkennung
  • Beschreibung möglicher Lösungen
  • Leistungsanalyse-Tools
  • Komponenten der lokalen Reaktionszeit (LRT)
  • Identifikation von zufälligen (TR), sequentiellen (TS) und fetch (F) Zeitkosten
  • Verwendung von VQUBE3 zur Abschätzung der lokalen Antwortzeit (LRT)
  • Accounting-Trace-Bericht nach erforderlichen Zeitwerte absuchen
  • Erstellung und Interpretation eines Blasendiagramms
  • Bessere Indizes erhalten
  • DB2-Indexstruktur
  • Kostenbewertung für das Erstellen neuer Indizes, Änderung eines vorhandenen Indizes
  • Entwurf eines bestmöglichen Indizes für eine einzelne Tabellenabfrage
  • Definition Prefetch-Operationen und Multi-Index-Zugriff
  • Zugriff auf multiple Tabellen
  • Identifikation verschiedener Join-Methoden und Join-Typen
  • Vorhersage der Tabellenreihenfolge
  • Entwurf von Indizes für Tabellenverknüpfung
  • Optimierung korrelierter und nicht korrelierter Unterabfragen
  • Befehle
    • UNION
    • INTERSECT
    • EXCEPT
  • Bessere Tabellen erhalten
  • Bewertung der Clustering-Alternativen
  • Grundlegende Regeln der Normalisierung verstehen
  • Definition der Bedingungen für Denormalisierung
  • Definition von materialisierten Abfragetabellen
  • Optimizer bedienen
  • Beschreibung der Einschränkungen für gefährliche Prädikate
  • Identifikation von Situationen, in denen das Optimierungsprogramm Hilfe bei Filterfaktorschätzungen benötigt
  • Massive Batch
  • Erkennung von Leistungsproblemen mit Massive Batch
  • Batches schneller ausführen
  • Sperren von Problemen
  • Beschreibung der DB2-Serialisierung
  • Transaktionssperre verstehen
  • Vermeidung von Blockierungsprobleme beim Anwendungsdesign

Diese Seite weiterempfehlen