Design Thinking Advanced

Classroom Schulung | deutsch | Anspruch

Schulungsdauer: 3 Tage

Ziele

Der dreitägige Kurs stattet Sie mit allem Wissen aus, das Sie für die erfolgreiche Implementierung ihrer Innovationsideen brauchen. Sie lernen die Methoden Design Thinking und Lean Startup kennen und können diese in ihren eigenen Projekten anwenden. Sie werden in die Lage versetzt, selbst Design Thinking Teams anzuleiten und Innovationsteams zum Erfolg zu führen. Außerdem erkennen Sie die Rolle und Bedeutung einer innovativen Unternehmenskultur und lernen, welche Strukturen in Ihrem Unternehmen benötigt werden, um Innovation voranzutreiben. In diesem dreitägigen Kurs werden Design Thinking und Lean Startup Methoden ausführlich eingeübt und anhand zahlreicher praktischer Beispiele und eigenen Projekten der Teilnehmer vertieft.

Der Kurs wird erst ab einer Teilnehmerzahl von sechs Teilnehmern/innen durchgeführt (max. 12), da die Thematik vom lebhaften Austausch innerhalb der Gruppe lebt.

Zielgruppe

Geschäftsführer, Entwicklungsleiter, Innovationsmanager sowie Fach- und Führungskräfte, die sich mit der Entwicklung innovativer Produkte und neuen Unternehmensprozessen beschäftigen und die Innovation im Unternehmen vorantreiben möchten.

Voraussetzungen

Grundkenntnisse in kreativen Managementmethoden

Agenda

Grundlagen des Innovationsmanagements

  • Den Begriff Innovation verstehen
  • Beispiele von erfolgreicher und erfolgloser Innovation
  • Disruptive vs. kontinuierliche Innovation
  • Management von Unsicherheit als zentrale Aufgabe des Innovationsmanagements
  • Disziplin und Fokus als Grundvoraussetzung

Grundlagen und Methoden des Design Thinking

  • Die fünf Stufen des Design Thinking: Verstehen, Definieren, Ideation, Prototyping, Testen
  • Iteratives Vorgehen und das "fail early"-Prinzip
  • Überblick Design Thinking Methoden, Kreativmethoden, Wall of Pain / Ideal World, Persona, Interview, Feedback, Customer Journey
  • Requirements Engineering und Business Analysis als Innovationsquelle nutzen
  • Äußere Rahmenbedingungungen für erfolgreiche Design Thinking Projekte: Teamzusammensetzung, Räumlichkeiten, Materialien, technische Voraussetzungen
  • Kulturelle Erfolgsfaktoren: Von der Fehlerkultur zur Lernkultur
  • Innovationstheater und warum "Basteln für Manager" keinen Erfolg bringt: Eine kritische Betrachtung

Vom Design Thinking Projekt zum Lean Startup

  • Arbeiten mit dem Business Model Canvas
  • Überblick über weitere Canvas Methoden
  • Grundlagen des Growth Hacking
  • Von der Idee zum Geschäftsmodell
  • Qualitätskriterien von Geschäftsmodellen
  • Überprüfung und iterativer Ausbau von Geschäftsmodellen am Markt
  • Struktur und Aufbau von Business Hypothesen und Innovations-Backlogs

Startup's und Business Incubation

  • Chancen und Risiken beim Aufbau von Business Inkubatoren
  • Vorstellung und Diskussion wichtiger Fallbeispiele
  • Startups: Kaufen, Beteiligen oder selber gründen?
  • Wie gründet man ein Startup?
  • Ausführliche Darstellung und Diskussion von Fallbeispielen

Kommunikation in (agilen) Design Thinking – und Innovationsteams

  • Grundlagen agiler Kommunikation: Zuhören, Empathie, gewaltfreie Kommunikation und Selbstreflexion
  • Interviews und Kunden-Feedback richtig durchführen
  • Erfolgreiches Arbeiten und Kommunizieren in selbstorganisierenden Teams
  • Moderation von Gruppen: Methodenkoffer für erfolgreiche Innovationsworkshops: Moderationstechniken für Klein- und Großgruppen
  • Visual Thinking: Grafische Methoden zur Visualisierung von Ideen
  • Stakeholder Management im Innovationsprozess
  • Entrepreneurship als zentrale Haltung des Design Thinkers

Aufbau und Strukturen von innovativen Organisationen

  • Stufen des klassischen Innovationsprozesses (Stage Gate)
  • Strukturelle Unterschiede von traditionellen und agilen Organisationen
  • Wichtige Praktiken evolutionärer Organisationen

Ziele

Der dreitägige Kurs stattet Sie mit allem Wissen aus, das Sie für die erfolgreiche Implementierung ihrer Innovationsideen brauchen. Sie lernen die Methoden Design Thinking und Lean Startup kennen und können diese in ihren eigenen Projekten anwenden. Sie werden in die Lage versetzt, selbst Design Thinking Teams anzuleiten und Innovationsteams zum Erfolg zu führen. Außerdem erkennen Sie die Rolle und Bedeutung einer innovativen Unternehmenskultur und lernen, welche Strukturen in Ihrem Unternehmen benötigt werden, um Innovation voranzutreiben. In diesem dreitägigen Kurs werden Design Thinking und Lean Startup Methoden ausführlich eingeübt und anhand zahlreicher praktischer Beispiele und eigenen Projekten der Teilnehmer vertieft.

Der Kurs wird erst ab einer Teilnehmerzahl von sechs Teilnehmern/innen durchgeführt (max. 12), da die Thematik vom lebhaften Austausch innerhalb der Gruppe lebt.

Zielgruppe

Geschäftsführer, Entwicklungsleiter, Innovationsmanager sowie Fach- und Führungskräfte, die sich mit der Entwicklung innovativer Produkte und neuen Unternehmensprozessen beschäftigen und die Innovation im Unternehmen vorantreiben möchten.

Voraussetzungen

Grundkenntnisse in kreativen Managementmethoden

Agenda

Grundlagen des Innovationsmanagements

  • Den Begriff Innovation verstehen
  • Beispiele von erfolgreicher und erfolgloser Innovation
  • Disruptive vs. kontinuierliche Innovation
  • Management von Unsicherheit als zentrale Aufgabe des Innovationsmanagements
  • Disziplin und Fokus als Grundvoraussetzung

Grundlagen und Methoden des Design Thinking

  • Die fünf Stufen des Design Thinking: Verstehen, Definieren, Ideation, Prototyping, Testen
  • Iteratives Vorgehen und das "fail early"-Prinzip
  • Überblick Design Thinking Methoden, Kreativmethoden, Wall of Pain / Ideal World, Persona, Interview, Feedback, Customer Journey
  • Requirements Engineering und Business Analysis als Innovationsquelle nutzen
  • Äußere Rahmenbedingungungen für erfolgreiche Design Thinking Projekte: Teamzusammensetzung, Räumlichkeiten, Materialien, technische Voraussetzungen
  • Kulturelle Erfolgsfaktoren: Von der Fehlerkultur zur Lernkultur
  • Innovationstheater und warum "Basteln für Manager" keinen Erfolg bringt: Eine kritische Betrachtung

Vom Design Thinking Projekt zum Lean Startup

  • Arbeiten mit dem Business Model Canvas
  • Überblick über weitere Canvas Methoden
  • Grundlagen des Growth Hacking
  • Von der Idee zum Geschäftsmodell
  • Qualitätskriterien von Geschäftsmodellen
  • Überprüfung und iterativer Ausbau von Geschäftsmodellen am Markt
  • Struktur und Aufbau von Business Hypothesen und Innovations-Backlogs

Startup's und Business Incubation

  • Chancen und Risiken beim Aufbau von Business Inkubatoren
  • Vorstellung und Diskussion wichtiger Fallbeispiele
  • Startups: Kaufen, Beteiligen oder selber gründen?
  • Wie gründet man ein Startup?
  • Ausführliche Darstellung und Diskussion von Fallbeispielen

Kommunikation in (agilen) Design Thinking – und Innovationsteams

  • Grundlagen agiler Kommunikation: Zuhören, Empathie, gewaltfreie Kommunikation und Selbstreflexion
  • Interviews und Kunden-Feedback richtig durchführen
  • Erfolgreiches Arbeiten und Kommunizieren in selbstorganisierenden Teams
  • Moderation von Gruppen: Methodenkoffer für erfolgreiche Innovationsworkshops: Moderationstechniken für Klein- und Großgruppen
  • Visual Thinking: Grafische Methoden zur Visualisierung von Ideen
  • Stakeholder Management im Innovationsprozess
  • Entrepreneurship als zentrale Haltung des Design Thinkers

Aufbau und Strukturen von innovativen Organisationen

  • Stufen des klassischen Innovationsprozesses (Stage Gate)
  • Strukturelle Unterschiede von traditionellen und agilen Organisationen
  • Wichtige Praktiken evolutionärer Organisationen

Tags

Diese Seite weiterempfehlen