Geschäftsprozess-Management für Behörden

Classroom Schulung | deutsch | Anspruch

Schulungsdauer: 3 Tage

Ziele

In diesem Kurs lernen Sie alles über Geschäftsprozesse und deren Management in der öffentlichen Verwaltung/Behörden, wie die Status-Analyse (Ist-Analyse), Change-Management oder das Gestalten von Prozessen auf Basis des Fachberichts 158.

Zielgruppe

  • Fach- und Führungskräfte
  • Leitende Angestellte
  • Mitarbeiter aus den Bereichen der öffentlichen Verwaltung
  • Behörden
  • Ministerien
  • Universitäten
  • Gemeinden und andere ähnliche Institutionen

Voraussetzungen

Erfahrung im Prozessmanagement

Agenda

Einführung

  • E-Government Gestaltung
  • Fachbericht 158 nach DIN
  • Projekt D 115 (Einheitlicher Behördenruf)
  • EAP (einheitlicher Ansprechpartner) als zentrale Anlaufstelle
  • EU Dienstleistungsrichtlinie (DLR) als richtungsweisender Faktor für die Prozesslandkarte

Vorgehen gemäß DIN Fachbericht 158

  • Abgrenzen der Voraussetzungen und Rahmenbedingungen
  • Phase 1: Ist-Situation ermitteln und dokumentieren
  • Phase 2: Analyse-Daten bewerten
  • Phase 3: Optimierung von Prozessen, Einführung der neuen Prozesse
  • Phase 4: Einführungsergebnisse messen sowie bewerten

Einbindung von Beteiligten (Behörden-Mitarbeiter und Kunden/Bürger) bei der Geschäftsprozess-Gestaltung

Ziele

In diesem Kurs lernen Sie alles über Geschäftsprozesse und deren Management in der öffentlichen Verwaltung/Behörden, wie die Status-Analyse (Ist-Analyse), Change-Management oder das Gestalten von Prozessen auf Basis des Fachberichts 158.

Zielgruppe

  • Fach- und Führungskräfte
  • Leitende Angestellte
  • Mitarbeiter aus den Bereichen der öffentlichen Verwaltung
  • Behörden
  • Ministerien
  • Universitäten
  • Gemeinden und andere ähnliche Institutionen

Voraussetzungen

Erfahrung im Prozessmanagement

Agenda

Einführung

  • E-Government Gestaltung
  • Fachbericht 158 nach DIN
  • Projekt D 115 (Einheitlicher Behördenruf)
  • EAP (einheitlicher Ansprechpartner) als zentrale Anlaufstelle
  • EU Dienstleistungsrichtlinie (DLR) als richtungsweisender Faktor für die Prozesslandkarte

Vorgehen gemäß DIN Fachbericht 158

  • Abgrenzen der Voraussetzungen und Rahmenbedingungen
  • Phase 1: Ist-Situation ermitteln und dokumentieren
  • Phase 2: Analyse-Daten bewerten
  • Phase 3: Optimierung von Prozessen, Einführung der neuen Prozesse
  • Phase 4: Einführungsergebnisse messen sowie bewerten

Einbindung von Beteiligten (Behörden-Mitarbeiter und Kunden/Bürger) bei der Geschäftsprozess-Gestaltung

Diese Seite weiterempfehlen