Qualitätsmanagementbeauftragter - Ausbildung mit Zertifizierung (Vollzeit)

Classroom Schulung | deutsch | Anspruch

Schulungsdauer: 10 Tage

Ziele

Durch die Ausbildung werden Sie befähigt, qualitätsbezogene Unternehmensziele mit der Einführung eine QM-Systems zu verwirklichen. Sie lernen den Aufbau und die Einführung eines QM-Systems kennen und können nach bestandener Weiterbildung ein QM-System einführen.

Um den optimalen Lernerfolg zu garantieren, begrenzen wir die Teilnehmerzahl auf 12 Personen.

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte aus Produktions- und Dienstleistungsunternehmen, die aktiv am Qualitätsmanagementsystem und an der Qualitätsverbesserung mitwirken.

Führungskräfte und Mitarbeiter, die mit Qualitätsmanagement betraut sind oder ein Qualitätsmanagementsystem in die Praxis umsetzen sollen.

Voraussetzungen

Die Zulassung zur Prüfung setzt voraus:

  • ausgefülltes und unterschriebenes Anmeldeformular
  • abgeschlossene Berufsausbildung oder höherwertig, Studenten (FH, Uni) > 4. Semester
  • min. 1 Jahr Vollzeitberufserfahrung mit qualitätsbezogenen Tätigkeiten

Fehlende Eingangsvoraussetzungen können innerhalb eines Jahres nachgereicht werden. Sie erhalten dann zunächst ein (nicht akkreditiertes) Juniorzertifikat. Die Zertifikatserteilung muss spätestens 1 Jahr nach der Prüfung erfolgen.

Agenda

Qualitätsmanagement

  • Management/QM-Grundsätze
  • Konzepte
  • Qualitätspolitik
  • Organisationskonzepte
  • Systemansätze
  • Verpflichtung des Managements
  • Normen und Richtlinien

Organisation der Qualitätstätigkeiten

  • Organisation und Koordination
  • Auditieren

Prozessmanagement

  • Regelkreis von Prozessen

Techniken der Qualitätsverbesserung

  • Motivation
  • Techniken-Grundlagen

Management von Ressourcen

  • Kompetenz
  • Schulbildung und Ausbildung (inkl. Wirksamkeit)
  • Infrastruktur
  • Arbeitsumgebung

Qualität in Logistik, Verkauf u. Kundendienst

  • Lagerhaltung
  • Produktionsplanung
  • Logistik der Auslieferung
  • Kundendienst

Management von Entwicklungsprozessen

  • Planung
  • Eingaben
  • Ergebnisse
  • Bewertung

Einkauf und Unterauftragsvergabe

Auswahl u. Bewertung

  • Vereinbarungen
  • Partnerschaft

Produktions- und Dienstleistungsprozesse

  • Qualitätsprüfung

Überwachung und Messung von Prozessen/Produkten

  • Kundenzufriedenheit
  • Prozess-/Produktüberwachung und -messung
  • Statistische Methoden
  • Ziel

Datensammlung und -analyse

Prüfungen, Tests und Metrologie

  • Mess- und Kalibriersystem
  • Messungen
  • Kalibrierung

Steuerung nichtkonformer Ergebnisse

  • Fehleraufzeichnungen
  • Fehlerbewertung und -aufstellung

Gesetzliche Gesichtspunkte

Einführung in Auditierung, Zertifizierung, Auditierung, Akkreditierung

  • Auditarten
  • Zertifizierungsnormen und -richtlinien
  • Auditierungsgrundsätze
  • Zertifizierung

Folgemaßnahmen

  • Wiederholung von Audits
  • Überwachung
  • Korrekturmaßnahmen

Dauer

10 Tage

80 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten

Ziele

Durch die Ausbildung werden Sie befähigt, qualitätsbezogene Unternehmensziele mit der Einführung eine QM-Systems zu verwirklichen. Sie lernen den Aufbau und die Einführung eines QM-Systems kennen und können nach bestandener Weiterbildung ein QM-System einführen.

Um den optimalen Lernerfolg zu garantieren, begrenzen wir die Teilnehmerzahl auf 12 Personen.

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte aus Produktions- und Dienstleistungsunternehmen, die aktiv am Qualitätsmanagementsystem und an der Qualitätsverbesserung mitwirken.

Führungskräfte und Mitarbeiter, die mit Qualitätsmanagement betraut sind oder ein Qualitätsmanagementsystem in die Praxis umsetzen sollen.

Voraussetzungen

Die Zulassung zur Prüfung setzt voraus:

  • ausgefülltes und unterschriebenes Anmeldeformular
  • abgeschlossene Berufsausbildung oder höherwertig, Studenten (FH, Uni) > 4. Semester
  • min. 1 Jahr Vollzeitberufserfahrung mit qualitätsbezogenen Tätigkeiten

Fehlende Eingangsvoraussetzungen können innerhalb eines Jahres nachgereicht werden. Sie erhalten dann zunächst ein (nicht akkreditiertes) Juniorzertifikat. Die Zertifikatserteilung muss spätestens 1 Jahr nach der Prüfung erfolgen.

Agenda

Qualitätsmanagement

  • Management/QM-Grundsätze
  • Konzepte
  • Qualitätspolitik
  • Organisationskonzepte
  • Systemansätze
  • Verpflichtung des Managements
  • Normen und Richtlinien

Organisation der Qualitätstätigkeiten

  • Organisation und Koordination
  • Auditieren

Prozessmanagement

  • Regelkreis von Prozessen

Techniken der Qualitätsverbesserung

  • Motivation
  • Techniken-Grundlagen

Management von Ressourcen

  • Kompetenz
  • Schulbildung und Ausbildung (inkl. Wirksamkeit)
  • Infrastruktur
  • Arbeitsumgebung

Qualität in Logistik, Verkauf u. Kundendienst

  • Lagerhaltung
  • Produktionsplanung
  • Logistik der Auslieferung
  • Kundendienst

Management von Entwicklungsprozessen

  • Planung
  • Eingaben
  • Ergebnisse
  • Bewertung

Einkauf und Unterauftragsvergabe

Auswahl u. Bewertung

  • Vereinbarungen
  • Partnerschaft

Produktions- und Dienstleistungsprozesse

  • Qualitätsprüfung

Überwachung und Messung von Prozessen/Produkten

  • Kundenzufriedenheit
  • Prozess-/Produktüberwachung und -messung
  • Statistische Methoden
  • Ziel

Datensammlung und -analyse

Prüfungen, Tests und Metrologie

  • Mess- und Kalibriersystem
  • Messungen
  • Kalibrierung

Steuerung nichtkonformer Ergebnisse

  • Fehleraufzeichnungen
  • Fehlerbewertung und -aufstellung

Gesetzliche Gesichtspunkte

Einführung in Auditierung, Zertifizierung, Auditierung, Akkreditierung

  • Auditarten
  • Zertifizierungsnormen und -richtlinien
  • Auditierungsgrundsätze
  • Zertifizierung

Folgemaßnahmen

  • Wiederholung von Audits
  • Überwachung
  • Korrekturmaßnahmen

Dauer

10 Tage

80 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten

Tags

Diese Seite weiterempfehlen