Site Reliability Engineering (SRE) Foundation

Classroom Schulung | deutsch | Anspruch

Schulungsdauer: 3 Tage

Ziele

In diesem 3-tägigen Seminar Site Reliability Engineering Foundation - lernen Sie eine Reihe von Verfahren und Methoden zur Verbesserung der Verlässlichkeit (Reliability) von IT Services. Hierbei bekommen sie einen Einblick in die Prinzipien und Praktiken, die eine Organisation in die Lage versetzen, kritische IT Services zuverlässig und wirtschaftlich zu erbringen. Dies wird durch ein Zusammenspiel aus Automatisierung, Arbeitsmethoden und einer organisatorischer Neuausrichtung erreicht.

Der Ursprung des Site Reliability Engineering liegt bei dem Unternehmen Google. Einem der großen US-amerikanischen IT-Technologie-Konzerne. Der Unternehmenserfolg ist bei Google eng mit der IT verknüpft und man suchte damals nach Mitteln, Wegen und Organisationsmodellen, um dem Wachstum gerecht zu werden. Zwar wurde und wird die klassische Trennung von Entwicklung und Service-Management (Betrieb) auch bei Google aufrechterhalten, aber man stellte sich zum Thema Service-Management folgende Fragen:

  • Wie eng sollten Softwareentwicklung und Betrieb verzahnt werden und welche Regelungsprozesse werden benötigt?
  • Aus dieser Fragestellung und der Umsetzung der Antworten entstand das Site-Reliability-Engineering als ein neues Service Management Modell. SRE (Site Reliability Engineering) ist komplementär zu den Prinzipien von ITIL 4 und DevOps und ergänzt diese um ein konkretes Betriebskonzept (Operation Model).
  • Der Kurs vermittelt den Teilnehmern die Praktiken, Methoden und Werkzeuge mit Hilfe von reellen Szenarien und Fallbeispielen. Nach Abschluss des Kurses haben die Teilnehmer greifbare Anhaltspunkte, die sie nach ihrer Rückkehr in Ihre Umgebungen nutzen können, wie z.B. das Verstehen, Setzen und Verfolgen von Service Level Objectives (SLO's).
  • Dieser Kurs versetzt die Lernenden in die Lage, die Zertifizierungsprüfung der SRE Foundation (DOI, DevOps Institute) erfolgreich abzuschließen. Die Zertifizierungsprüfung legen die Teilnehmer im Anschluss an den Kurs eigenständig ab.

Zielgruppe

  • Jeder, der eine Initiative zur Erhöhung der Verlässlichkeit (reliability) von IT Services startet oder leitet.

Voraussetzungen

  • keine Vorkenntnisse
  • Vorkenntnisse in Service Management oder DevOps sind von Vorteil aber keine Voraussetzung
  • Alle notwendigen Inhalte werden Ihnen im Training vermittelt.

Agenda

Das Seminar ist offiziell akkreditiert und vermittelt die Inhalte aus dem Lehrplan des DOI (DevOps Institute). Die wesentlichen Inhalte des Trainings sind:

  • Die Geschichte von SRE und seine Entstehung bei Google
  • Die Wechselbeziehung von SRE mit DevOps, ITIL und anderen populären Rahmenwerken
  • Die Grundprinzipien von SRE
  • Service-Level-Ziele (SLO's)
  • Service Level Indicators (SLI's) und die moderne Überwachungslandschaft
  • Fehlerbudgets (error budgets) und die damit verbundenen Fehlerbudget-Policies
  • "Toil" und ihre Auswirkung auf die Produktivität einer Organisation
  • Praktische Schritte, die zur Beseitigung von "Toil" beitragen können
  • Beobachtungsfähigkeit als Indikator für die Gesundheit eines Service
  • SRE-Werkzeuge, Automatisierungstechniken und die Bedeutung der Sicherheit
  • Anti-Fragility, die Herangehensweise an Versagen und Failure Testing
  • Die organisatorischen Auswirkungen, die die Einführung von SRE mit sich bringt

Um Ihnen das Lernen zu vereinfachen und um den Praxisbezug des Trainings zu maximieren, arbeiten wir in unserem Site Reliability Engineering Training mit unterschiedlichen Medien und Lernformaten. Ihr Training beinhaltet verschiedene Methoden der Wissensvermittlung. Diese sind z. B. Lehrvorträge, Lehrgespräche, Gruppenarbeiten und Teilnehmerpräsentationen. Ein besonderer Augenmerk liegt dabei auf Ihrer Prüfungsvorbereitung, in der Sie Musterprüfungen absolvieren und besprechen.

Ziele

In diesem 3-tägigen Seminar Site Reliability Engineering Foundation - lernen Sie eine Reihe von Verfahren und Methoden zur Verbesserung der Verlässlichkeit (Reliability) von IT Services. Hierbei bekommen sie einen Einblick in die Prinzipien und Praktiken, die eine Organisation in die Lage versetzen, kritische IT Services zuverlässig und wirtschaftlich zu erbringen. Dies wird durch ein Zusammenspiel aus Automatisierung, Arbeitsmethoden und einer organisatorischer Neuausrichtung erreicht.

Der Ursprung des Site Reliability Engineering liegt bei dem Unternehmen Google. Einem der großen US-amerikanischen IT-Technologie-Konzerne. Der Unternehmenserfolg ist bei Google eng mit der IT verknüpft und man suchte damals nach Mitteln, Wegen und Organisationsmodellen, um dem Wachstum gerecht zu werden. Zwar wurde und wird die klassische Trennung von Entwicklung und Service-Management (Betrieb) auch bei Google aufrechterhalten, aber man stellte sich zum Thema Service-Management folgende Fragen:

  • Wie eng sollten Softwareentwicklung und Betrieb verzahnt werden und welche Regelungsprozesse werden benötigt?
  • Aus dieser Fragestellung und der Umsetzung der Antworten entstand das Site-Reliability-Engineering als ein neues Service Management Modell. SRE (Site Reliability Engineering) ist komplementär zu den Prinzipien von ITIL 4 und DevOps und ergänzt diese um ein konkretes Betriebskonzept (Operation Model).
  • Der Kurs vermittelt den Teilnehmern die Praktiken, Methoden und Werkzeuge mit Hilfe von reellen Szenarien und Fallbeispielen. Nach Abschluss des Kurses haben die Teilnehmer greifbare Anhaltspunkte, die sie nach ihrer Rückkehr in Ihre Umgebungen nutzen können, wie z.B. das Verstehen, Setzen und Verfolgen von Service Level Objectives (SLO's).
  • Dieser Kurs versetzt die Lernenden in die Lage, die Zertifizierungsprüfung der SRE Foundation (DOI, DevOps Institute) erfolgreich abzuschließen. Die Zertifizierungsprüfung legen die Teilnehmer im Anschluss an den Kurs eigenständig ab.

Zielgruppe

  • Jeder, der eine Initiative zur Erhöhung der Verlässlichkeit (reliability) von IT Services startet oder leitet.

Voraussetzungen

  • keine Vorkenntnisse
  • Vorkenntnisse in Service Management oder DevOps sind von Vorteil aber keine Voraussetzung
  • Alle notwendigen Inhalte werden Ihnen im Training vermittelt.

Agenda

Das Seminar ist offiziell akkreditiert und vermittelt die Inhalte aus dem Lehrplan des DOI (DevOps Institute). Die wesentlichen Inhalte des Trainings sind:

  • Die Geschichte von SRE und seine Entstehung bei Google
  • Die Wechselbeziehung von SRE mit DevOps, ITIL und anderen populären Rahmenwerken
  • Die Grundprinzipien von SRE
  • Service-Level-Ziele (SLO's)
  • Service Level Indicators (SLI's) und die moderne Überwachungslandschaft
  • Fehlerbudgets (error budgets) und die damit verbundenen Fehlerbudget-Policies
  • "Toil" und ihre Auswirkung auf die Produktivität einer Organisation
  • Praktische Schritte, die zur Beseitigung von "Toil" beitragen können
  • Beobachtungsfähigkeit als Indikator für die Gesundheit eines Service
  • SRE-Werkzeuge, Automatisierungstechniken und die Bedeutung der Sicherheit
  • Anti-Fragility, die Herangehensweise an Versagen und Failure Testing
  • Die organisatorischen Auswirkungen, die die Einführung von SRE mit sich bringt

Um Ihnen das Lernen zu vereinfachen und um den Praxisbezug des Trainings zu maximieren, arbeiten wir in unserem Site Reliability Engineering Training mit unterschiedlichen Medien und Lernformaten. Ihr Training beinhaltet verschiedene Methoden der Wissensvermittlung. Diese sind z. B. Lehrvorträge, Lehrgespräche, Gruppenarbeiten und Teilnehmerpräsentationen. Ein besonderer Augenmerk liegt dabei auf Ihrer Prüfungsvorbereitung, in der Sie Musterprüfungen absolvieren und besprechen.

Tags

Diese Seite weiterempfehlen