Oracle Datenbanken 10g und 11g SQL

Classroom Schulung | deutsch | Anspruch

Schulungsdauer: 5 Tage

Ziele

In diesem Kurs lernen Sie die Methoden der relationalen Datenbank-Managementsysteme kennen. Darüber hinaus erfahren Sie wie man mit SQL in einer Oracle Datenbank arbeitet und wie man Datenabfragen, -aufbreitungen sowie -manipulationen durchführt.

Zielgruppe

  • Datenbankadministratoren
  • Software-Entwickler

Voraussetzungen

Datenverarbeitung Grundkenntnisse

Agenda

Grundlagen

  • SQL als Standard-Abfragesprache
  • Teilgebiete von SQL (DQL, DML, DDL, TCL, DCL)
  • SQL*Plus und SQL-Developer Werkzeuge
  • Einfache SELECT-Anweisungen
  • Daten einschränken
  • Daten sortieren

Aufbereiten Datenausgabe

  • Single Row Funktionen
  • Zeichenfunktionen
  • Numerische Funktionen
  • Datumsfunktionen
  • Konvertierungsfunktionen
  • Allgemeine Funktionen
  • Multiple Row Funktionen
  • Gruppenfunktionen
  • GROUP BY- und HAVING- Klausel
  • Daten aus mehreren Tabellen anzeigen
  • Abfragen mit Unterabfragen
  • Ausgabemengen gemeinsam ausgeben

Bearbeiten von Daten und Tabellen

  • Daten einfügen (INSERT)
  • Daten aktualisieren (UPDATE)
  • Daten abgleichen (MERGE)
  • Datenzeilen löschen (DELETE)
  • Transaktionssteuerung
  • Datenbankobjekte
  • Datentypen
  • Tabellen erstellen
  • Tabellendaten mit Constraints kontrollieren
  • Arbeiten mit Sichten (VIEW)
  • SEQUENCES erstellen und benutzen
  • Abfragen durch Indizes (INDEX) beschleunigen
  • Synonyme verwenden

SCHEMA und DATA DICTIONARY

  • Benutzer und Schemata
  • Überblick zum Data Dictionary (DD)
  • Informationen abfragen
  • Benutzerzugriff steuern
  • Rollen, Passwörter und Objektprivilegien
  • Tabellenstruktur ändern
  • Vergleich: DROP, TRUNCATE und DELETE
  • Die FLASHBACK TABLE Anweisung
  • Bearbeiten von großen Datenmengen

Erweiterungen zum SQL

  • Gruppenfunktionen mit ROLLUP und CUBE
  • Daten in verschiedenen Zeitzonen
  • Der Datentyp TIMESTAMP
  • Der Datentyp INTERVAL
  • Erweiterungen zu den Unterabfragen
  • Hierarchische Datenabfragen
  • Reguläre Ausdrücke
  • Ausblick auf PL/SQL

Ziele

In diesem Kurs lernen Sie die Methoden der relationalen Datenbank-Managementsysteme kennen. Darüber hinaus erfahren Sie wie man mit SQL in einer Oracle Datenbank arbeitet und wie man Datenabfragen, -aufbreitungen sowie -manipulationen durchführt.

Zielgruppe

  • Datenbankadministratoren
  • Software-Entwickler

Voraussetzungen

Datenverarbeitung Grundkenntnisse

Agenda

Grundlagen

  • SQL als Standard-Abfragesprache
  • Teilgebiete von SQL (DQL, DML, DDL, TCL, DCL)
  • SQL*Plus und SQL-Developer Werkzeuge
  • Einfache SELECT-Anweisungen
  • Daten einschränken
  • Daten sortieren

Aufbereiten Datenausgabe

  • Single Row Funktionen
  • Zeichenfunktionen
  • Numerische Funktionen
  • Datumsfunktionen
  • Konvertierungsfunktionen
  • Allgemeine Funktionen
  • Multiple Row Funktionen
  • Gruppenfunktionen
  • GROUP BY- und HAVING- Klausel
  • Daten aus mehreren Tabellen anzeigen
  • Abfragen mit Unterabfragen
  • Ausgabemengen gemeinsam ausgeben

Bearbeiten von Daten und Tabellen

  • Daten einfügen (INSERT)
  • Daten aktualisieren (UPDATE)
  • Daten abgleichen (MERGE)
  • Datenzeilen löschen (DELETE)
  • Transaktionssteuerung
  • Datenbankobjekte
  • Datentypen
  • Tabellen erstellen
  • Tabellendaten mit Constraints kontrollieren
  • Arbeiten mit Sichten (VIEW)
  • SEQUENCES erstellen und benutzen
  • Abfragen durch Indizes (INDEX) beschleunigen
  • Synonyme verwenden

SCHEMA und DATA DICTIONARY

  • Benutzer und Schemata
  • Überblick zum Data Dictionary (DD)
  • Informationen abfragen
  • Benutzerzugriff steuern
  • Rollen, Passwörter und Objektprivilegien
  • Tabellenstruktur ändern
  • Vergleich: DROP, TRUNCATE und DELETE
  • Die FLASHBACK TABLE Anweisung
  • Bearbeiten von großen Datenmengen

Erweiterungen zum SQL

  • Gruppenfunktionen mit ROLLUP und CUBE
  • Daten in verschiedenen Zeitzonen
  • Der Datentyp TIMESTAMP
  • Der Datentyp INTERVAL
  • Erweiterungen zu den Unterabfragen
  • Hierarchische Datenabfragen
  • Reguläre Ausdrücke
  • Ausblick auf PL/SQL

Diese Seite weiterempfehlen