Windows Server 2019: Zentrales Deployment und Konfigurationsmanagement

Classroom Schulung | deutsch | Anspruch

Schulungsdauer: 4 Tage

Ziele

Sie haben nach dem Workshop einen umfangreichen Überblick zum Aufbau und Verwaltung einer "vNext-Bereitstellungs- und Konfigurationsumgebung" und können den Nutzen für die eigene IT-Infrastruktur besser einschätzen, sowie eine optimale Konfiguration durchführen.

 

 

Zielgruppe

Der Kurs wendet sich an Techniker, Supporter und Administratoren.

 

Voraussetzungen

Windows 1st/2nd Level KnowHow, gute Erfahrung mit Computerhardware und -software, Client- und Serverbetriebssysteme, Cloud…

Agenda

Bereitstellungs-Mechanismen

  • Microsofts Deployment-Lösungen (Überblick)
  • Voraussetzungen und Implementierung
  • Lokale und zentrale Bereitstellungstechniken
  • Übersicht zur Änderungs- und Konfigurationsverwaltung
  • Lokale und cloudbasierte Benutzerumgebungen (Hybride Strukturen)
  • Möglichkeiten des Windows Deployment Service (WDS)
  • Vorbereitungen für automatisierte Installationsmethoden
  • Gruppenrichtlinienvorlagen und Management-Tools
  • Optimale Verwendung von Gruppenrichtlinien (lokal/domänenbasiert/Cloud)

Unbeaufsichtigte Installationsmethoden

  • Überblick und Einsatzgebiet
  • Planung und Aufbau einer automatisierten Installation
  • Die Neuerungen unter Windows Server 2019 und Cloud
  • Möglichkeiten zum Erstellen eines Betriebssystem-Images (WIM)
  • Erstellung eigener Windows PE - Boot Images
  • Aktualisieren/Anpassen von Images

Active Directory als Steuerungszentrale

  • Planung und Aufbau einer logischen und physikalischen AD-Struktur
  • Optimieren des Netzwerkzugriffs (On-Prem / Cloud)
  • Implementieren einer zentralen Verwaltungsstruktur
  • Nutzen von sog. IMT-Features (IntelliMirror Technology)
  • Anpassungen von DHCP für ein zentrales Deployment

Zentrale Benutzerumgebungen

  • Arten von Benutzerprofilen
  • Aufbau und mögliche Speicherorte (On-Prem / Cloud)
  • Optimieren der Profilsynchronisation bei der An-/Abmeldung
  • Bereitstellen der relevanten Server-Rollen und Rollen-Dienste
  • Servergespeicherte Profile konfigurieren
  • Datenträgerkontingente (Quotas)
  • Verwendung des Ressourcen-Managers
  • Richtlinieneinstellungen und Optimierungen für Benutzerprofil
  • Offline Folder / Work Folder
  • Tipps für den Einsatz von speziellen Benutzerprofilumgebungen

Aufbau und Anwendung von Gruppenrichtlinien

  • Überblick zu zeitgemäßen System- und Benutzer-Vorgaben
  • Erstellen/Bereitstellen von Anmeldeskripten in der AD-Verwaltungsumgebung
  • Erstellen von optimierten Desktopvorgaben (klassisch / modern)

Zentrales Deployment und Konfigurationsmanagement

  • Grundlegende Begriffe und Verfahren
  • System Center Configuration Manager (SCCM) im Überblick
  • Praxisnahe Bereitstellungsmethoden mit Windows Deployment Service (WDS)
  • Verwalten von Computern und Geräten
  • Verwalten von Betriebssystemen - Anwendungen - Softwareupdates
  • Bereitstellen einer Kompatibilitätsinfrastruktur
  • Schützen von Daten und Zugriffen
  • Überwachen und Aufrechterhalten von Infrastrukturen


Wartung und Patchmanagement

  • Services und Tools (Überblick)
  • Möglichkeiten und Verwendung des Patchmanagements
  • Windows Server Update Service (WSUS)
  • Verwalten der WSUS-Infrastruktur
  • System- und Statusüberwachung (Monitoring)


Ziele

Sie haben nach dem Workshop einen umfangreichen Überblick zum Aufbau und Verwaltung einer "vNext-Bereitstellungs- und Konfigurationsumgebung" und können den Nutzen für die eigene IT-Infrastruktur besser einschätzen, sowie eine optimale Konfiguration durchführen.

 

 

Zielgruppe

Der Kurs wendet sich an Techniker, Supporter und Administratoren.

 

Voraussetzungen

Windows 1st/2nd Level KnowHow, gute Erfahrung mit Computerhardware und -software, Client- und Serverbetriebssysteme, Cloud…

Agenda

Bereitstellungs-Mechanismen

  • Microsofts Deployment-Lösungen (Überblick)
  • Voraussetzungen und Implementierung
  • Lokale und zentrale Bereitstellungstechniken
  • Übersicht zur Änderungs- und Konfigurationsverwaltung
  • Lokale und cloudbasierte Benutzerumgebungen (Hybride Strukturen)
  • Möglichkeiten des Windows Deployment Service (WDS)
  • Vorbereitungen für automatisierte Installationsmethoden
  • Gruppenrichtlinienvorlagen und Management-Tools
  • Optimale Verwendung von Gruppenrichtlinien (lokal/domänenbasiert/Cloud)

Unbeaufsichtigte Installationsmethoden

  • Überblick und Einsatzgebiet
  • Planung und Aufbau einer automatisierten Installation
  • Die Neuerungen unter Windows Server 2019 und Cloud
  • Möglichkeiten zum Erstellen eines Betriebssystem-Images (WIM)
  • Erstellung eigener Windows PE - Boot Images
  • Aktualisieren/Anpassen von Images

Active Directory als Steuerungszentrale

  • Planung und Aufbau einer logischen und physikalischen AD-Struktur
  • Optimieren des Netzwerkzugriffs (On-Prem / Cloud)
  • Implementieren einer zentralen Verwaltungsstruktur
  • Nutzen von sog. IMT-Features (IntelliMirror Technology)
  • Anpassungen von DHCP für ein zentrales Deployment

Zentrale Benutzerumgebungen

  • Arten von Benutzerprofilen
  • Aufbau und mögliche Speicherorte (On-Prem / Cloud)
  • Optimieren der Profilsynchronisation bei der An-/Abmeldung
  • Bereitstellen der relevanten Server-Rollen und Rollen-Dienste
  • Servergespeicherte Profile konfigurieren
  • Datenträgerkontingente (Quotas)
  • Verwendung des Ressourcen-Managers
  • Richtlinieneinstellungen und Optimierungen für Benutzerprofil
  • Offline Folder / Work Folder
  • Tipps für den Einsatz von speziellen Benutzerprofilumgebungen

Aufbau und Anwendung von Gruppenrichtlinien

  • Überblick zu zeitgemäßen System- und Benutzer-Vorgaben
  • Erstellen/Bereitstellen von Anmeldeskripten in der AD-Verwaltungsumgebung
  • Erstellen von optimierten Desktopvorgaben (klassisch / modern)

Zentrales Deployment und Konfigurationsmanagement

  • Grundlegende Begriffe und Verfahren
  • System Center Configuration Manager (SCCM) im Überblick
  • Praxisnahe Bereitstellungsmethoden mit Windows Deployment Service (WDS)
  • Verwalten von Computern und Geräten
  • Verwalten von Betriebssystemen - Anwendungen - Softwareupdates
  • Bereitstellen einer Kompatibilitätsinfrastruktur
  • Schützen von Daten und Zugriffen
  • Überwachen und Aufrechterhalten von Infrastrukturen


Wartung und Patchmanagement

  • Services und Tools (Überblick)
  • Möglichkeiten und Verwendung des Patchmanagements
  • Windows Server Update Service (WSUS)
  • Verwalten der WSUS-Infrastruktur
  • System- und Statusüberwachung (Monitoring)


Tags

Diese Seite weiterempfehlen