Claim Management

Classroom Schulung | Deutsch | Anspruch

Schulungsdauer: 2 Tage

Ziele

Es ist heute keine Seltenheit, dass Kunden erteilte Aufträge oder Angebote nach unten korrigieren – das kann herbe finanzielle Verluste für den Auftragnehmer bedeuten. Durch gezieltes Claim Management kann ein finanzieller Schaden durch Nachforderungen minimiert und das EBIT verbessert werden.

Claim Management lohnt sich: Laut einer Analyse kann eine bis zu dreiprozentige Steigerung des EBIT durch konsequentes Nachforderungsmanagement erreicht werden. Die zentralen Bausteine des operativen Claims Management lassen sich in zwei Phasen untergliedern: Durch vorbeugendes Claim Management wird bereits im Vorfeld der Projektabwicklung versucht, die Wahrscheinlichkeit von Nachforderungen zu verringern. Tritt dieser Fall trotz Vorbeugung ein, wird das aktive Claim Management eingesetzt. Von der Claim-Erkennung über die Dokumentation und Bewertung der Claim-Höhe bis zu Umsetzung und Controlling – ein konsequenter Claim Management Prozess kann nicht nur handfeste wirtschaftliche Vorteile bringen, sondern auch die Zusammenarbeit mit dem Kunden verbessern.

Nach dem Seminar sind Sie in der Lage:

  • die Grunddefinitionen und Inhalte eines Claim Managements auf Ihr Projekt anzuwenden.
  • Projektphasenorientiert vorzugehen.
  • Ihre Projektziele zu definieren und mögliche Risiken zu erkennen.
  • Anhand von Checklisten und Vorgehensmodellen lernen Sie projektgefährdende Situationen in Ihrem Projektalltag ¬proaktiv und erfolgreich zu managen.
  • Die Prozessmodelle des Claim Managements zu verstehent.

Die bearbeiteten Fallbeispiele aus dem Seminar geben Ihnen die Sicherheit, in Ihrem Projektalltag Claims erfolgreich zu identifizieren.

Zielgruppe

  • Projektleiter
  • Projektmanager
  • Projektentscheider
  • Geschäftsführer
  • Key Account Manager
  • Fach- und Führungskräfte

Voraussetzungen

Grundlagen Projektmanagement

Agenda

  • Begriffsdefinition Claim und Claim Management
  • Ziele des Claim Managements
  • Handhabung von Claims
  • Claim-Managementprozess
  • Aggressives versus defensives Claim Management
  • Die Rolle des Claim Managers
  • Risikomanagement in Projekten
  • Identifikation und Dokumentation von Abweichungen während des Projektverlaufs
  • Mögliche wirtschaftliche Folgen von Abweichungen und Änderungen von Verträgen
  • Claim-Vermeidung durch Projekt- und Vertragsmanagement
  • Entwicklung von Claim-Strategien auf Basis der eigenen Unternehmenskultur
  • Best-Practice-Beispiele

Ziele

Es ist heute keine Seltenheit, dass Kunden erteilte Aufträge oder Angebote nach unten korrigieren – das kann herbe finanzielle Verluste für den Auftragnehmer bedeuten. Durch gezieltes Claim Management kann ein finanzieller Schaden durch Nachforderungen minimiert und das EBIT verbessert werden.

Claim Management lohnt sich: Laut einer Analyse kann eine bis zu dreiprozentige Steigerung des EBIT durch konsequentes Nachforderungsmanagement erreicht werden. Die zentralen Bausteine des operativen Claims Management lassen sich in zwei Phasen untergliedern: Durch vorbeugendes Claim Management wird bereits im Vorfeld der Projektabwicklung versucht, die Wahrscheinlichkeit von Nachforderungen zu verringern. Tritt dieser Fall trotz Vorbeugung ein, wird das aktive Claim Management eingesetzt. Von der Claim-Erkennung über die Dokumentation und Bewertung der Claim-Höhe bis zu Umsetzung und Controlling – ein konsequenter Claim Management Prozess kann nicht nur handfeste wirtschaftliche Vorteile bringen, sondern auch die Zusammenarbeit mit dem Kunden verbessern.

Nach dem Seminar sind Sie in der Lage:

  • die Grunddefinitionen und Inhalte eines Claim Managements auf Ihr Projekt anzuwenden.
  • Projektphasenorientiert vorzugehen.
  • Ihre Projektziele zu definieren und mögliche Risiken zu erkennen.
  • Anhand von Checklisten und Vorgehensmodellen lernen Sie projektgefährdende Situationen in Ihrem Projektalltag ¬proaktiv und erfolgreich zu managen.
  • Die Prozessmodelle des Claim Managements zu verstehent.

Die bearbeiteten Fallbeispiele aus dem Seminar geben Ihnen die Sicherheit, in Ihrem Projektalltag Claims erfolgreich zu identifizieren.

Zielgruppe

  • Projektleiter
  • Projektmanager
  • Projektentscheider
  • Geschäftsführer
  • Key Account Manager
  • Fach- und Führungskräfte

Voraussetzungen

Grundlagen Projektmanagement

Agenda

  • Begriffsdefinition Claim und Claim Management
  • Ziele des Claim Managements
  • Handhabung von Claims
  • Claim-Managementprozess
  • Aggressives versus defensives Claim Management
  • Die Rolle des Claim Managers
  • Risikomanagement in Projekten
  • Identifikation und Dokumentation von Abweichungen während des Projektverlaufs
  • Mögliche wirtschaftliche Folgen von Abweichungen und Änderungen von Verträgen
  • Claim-Vermeidung durch Projekt- und Vertragsmanagement
  • Entwicklung von Claim-Strategien auf Basis der eigenen Unternehmenskultur
  • Best-Practice-Beispiele

Zu diesem Lerninhalt werden folgende Lerngruppen angeboten

  • Claim Management

Tags

Diese Seite weiterempfehlen