Grundlagenseminar für Schaltberechtigte - Schaltberechtigung bis 30 kV

Classroom Schulung | deutsch | Anspruch

Schulungsdauer: 2 Tage

Ziele

Die Teilnehmer erlangen die fachliche und juristische Sicherheit für die Durchführung ihrer Tätigkeit. Es wird erläutert, wie die Theorie der Schalthandlungen und Arbeiten, die Vorschriften und Gesetze in der Praxis anzuwenden sind.

Zielgruppe

Meister, Schichtführer, Schichtpersonal, Anlagenbetreiber, Anlagenverantwortliche, Arbeitsverantwortliche, Betreiber, Elektrofachkräfte, Elektro-Instandhalter, elektrotechnisches Führungspersonal, EVU-Monteure, verantwortliche Elektrofachkräfte, Monteure, Sicherheitsbeauftragte in Energieversorgungs- und Industriebetrieben.

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Berufsausbildung oder gleichwertige berufliche Tätigkeit
  • Teilnehmer sollte Elektrofachkraft im Sinne von DGUV Vorschrift 3 und VDE 0105-100
  • Mindestalter 18 Jahre

Agenda

  • Befähigung zur Schaltberechtigung in Hochspannungsanlagen 1 – 30 kV
  • Einführung / Themen
  • Aufgaben & Leistungen der VBG
  • Rechtliche Grundlagen
  • Gefährdungsbeurteilung / Elektrische Gefährdung
  • Unterweisung über sicherheitsgerechtes Verhalten
  • Unfälle durch elektrischen Strom (Hochspannungsunfall)
  • Die "Fünf Sicherheitsregeln" in Hochspannungsanlagen über 1 kV
  • Anforderungsprofil für Schaltberechtigte Personen
  • Aufgaben des Schaltberechtigten
  • Arbeiten unter Spannung über 1 kV bis 30 kV
  • Persönliche Schutzausrüstung (PSA)
  • Theoretische Prüfung
  • Praktischer Teil

Dauer

2 Tage

Ziele

Die Teilnehmer erlangen die fachliche und juristische Sicherheit für die Durchführung ihrer Tätigkeit. Es wird erläutert, wie die Theorie der Schalthandlungen und Arbeiten, die Vorschriften und Gesetze in der Praxis anzuwenden sind.

Zielgruppe

Meister, Schichtführer, Schichtpersonal, Anlagenbetreiber, Anlagenverantwortliche, Arbeitsverantwortliche, Betreiber, Elektrofachkräfte, Elektro-Instandhalter, elektrotechnisches Führungspersonal, EVU-Monteure, verantwortliche Elektrofachkräfte, Monteure, Sicherheitsbeauftragte in Energieversorgungs- und Industriebetrieben.

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Berufsausbildung oder gleichwertige berufliche Tätigkeit
  • Teilnehmer sollte Elektrofachkraft im Sinne von DGUV Vorschrift 3 und VDE 0105-100
  • Mindestalter 18 Jahre

Agenda

  • Befähigung zur Schaltberechtigung in Hochspannungsanlagen 1 – 30 kV
  • Einführung / Themen
  • Aufgaben & Leistungen der VBG
  • Rechtliche Grundlagen
  • Gefährdungsbeurteilung / Elektrische Gefährdung
  • Unterweisung über sicherheitsgerechtes Verhalten
  • Unfälle durch elektrischen Strom (Hochspannungsunfall)
  • Die "Fünf Sicherheitsregeln" in Hochspannungsanlagen über 1 kV
  • Anforderungsprofil für Schaltberechtigte Personen
  • Aufgaben des Schaltberechtigten
  • Arbeiten unter Spannung über 1 kV bis 30 kV
  • Persönliche Schutzausrüstung (PSA)
  • Theoretische Prüfung
  • Praktischer Teil

Dauer

2 Tage

Diese Seite weiterempfehlen