IT-Verträge rechtssicher formulieren, verhandeln und managen

Classroom Schulung | deutsch | Anspruch

Schulungsdauer: 1 Tag

Ziele

In diesem Kurs lernen Sie Anforderungen an die wichtigsten Klauseln in Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) sowie in IT-Individualvereinbarungen. Des Weiteren werden Regeln in Bezug auf Gewährleistung, Garantie, Haftung und Verjährung für den Kauf von Hardware, die Überlassung und Erstellung von Software und Serviceverträge behandelt.

Zielgruppe

  • Systemhäuser
  • Softwarehersteller
  • mittelständische Unternehmen
  • Krankenhäuser und Rechtsanwälte
  • Auftraggeber der öffentlichen Hand

Voraussetzungen

Keine

Agenda

Allgemeines

Unterschied zwischen AGB und Individualvereinbarungen

  • Veränderte Anforderungen an AGB
  • Grundprinzipien der Gestaltung von AGB
  • der Vertragsbeteiligten als Unternehmer und Verbraucher und Auswirkung auf die Gestaltung der AGB
  • Allgemeine Hinweise zu den Klauselvorschlägen

Verträge für Leistungen eines Unternehmers an einen Verbraucher

  • BGB (z. B.) Softwareüberlassungs- und Hardwarekauf-Vertrag
  • Verträge über Leistungen eines Unternehmers an Verbraucher

Verträge für Leistungen eines Unternehmers an einen anderen Unternehmer

  • zur Anwendung, Leistungsbeschreibung
  • zum Beschaffungsrisiko
  • Zahlung; Voraussetzung für Mängelansprüche
  • Eigentumsvorbehalt, Zwischenhändlerhaftung
  • Garantien, Geringfügige Mängel
  • Regelung zur Nacherfüllung/ Begrenzung des Wahlrechts
  • Überbürdung der Nacherfüllungskosten auf den Auftraggeber
  • Begrenzung der Haftung des Auftragnehmers
  • Regelungen zum Rücktrittsrecht,
  • Veränderung der Gewährleistungsfrist

Anwendung der erarbeiteten Kenntnisse auf IT-Verträge mit Formulierungsvorschlägen

  • Softwareüberlassungsvertrag
  • Softwareerstellungsvertrag
  • Softwaremietvertrag und ASP-Vertrag

Ziele

In diesem Kurs lernen Sie Anforderungen an die wichtigsten Klauseln in Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) sowie in IT-Individualvereinbarungen. Des Weiteren werden Regeln in Bezug auf Gewährleistung, Garantie, Haftung und Verjährung für den Kauf von Hardware, die Überlassung und Erstellung von Software und Serviceverträge behandelt.

Zielgruppe

  • Systemhäuser
  • Softwarehersteller
  • mittelständische Unternehmen
  • Krankenhäuser und Rechtsanwälte
  • Auftraggeber der öffentlichen Hand

Voraussetzungen

Keine

Agenda

Allgemeines

Unterschied zwischen AGB und Individualvereinbarungen

  • Veränderte Anforderungen an AGB
  • Grundprinzipien der Gestaltung von AGB
  • der Vertragsbeteiligten als Unternehmer und Verbraucher und Auswirkung auf die Gestaltung der AGB
  • Allgemeine Hinweise zu den Klauselvorschlägen

Verträge für Leistungen eines Unternehmers an einen Verbraucher

  • BGB (z. B.) Softwareüberlassungs- und Hardwarekauf-Vertrag
  • Verträge über Leistungen eines Unternehmers an Verbraucher

Verträge für Leistungen eines Unternehmers an einen anderen Unternehmer

  • zur Anwendung, Leistungsbeschreibung
  • zum Beschaffungsrisiko
  • Zahlung; Voraussetzung für Mängelansprüche
  • Eigentumsvorbehalt, Zwischenhändlerhaftung
  • Garantien, Geringfügige Mängel
  • Regelung zur Nacherfüllung/ Begrenzung des Wahlrechts
  • Überbürdung der Nacherfüllungskosten auf den Auftraggeber
  • Begrenzung der Haftung des Auftragnehmers
  • Regelungen zum Rücktrittsrecht,
  • Veränderung der Gewährleistungsfrist

Anwendung der erarbeiteten Kenntnisse auf IT-Verträge mit Formulierungsvorschlägen

  • Softwareüberlassungsvertrag
  • Softwareerstellungsvertrag
  • Softwaremietvertrag und ASP-Vertrag

Tags

Diese Seite weiterempfehlen