Amazon Web Services – Vorbereitungskurs AWS Certified Solutions Architect Associate Prüfung

Classroom Schulung | deutsch | Anspruch

Schulungsdauer: 4 Tage

Ziele

Dieses Grundlagenseminar in AWS vermittelt die Grund-Kenntnisse zum Erstellen von IT-Infrastruktur in der Cloud und orientiert sich dazu am Architektur-Pfad im Zertifizierungsschema von AWS. Angehende AWS Solutions Architekten verfügen mit Beendigung des Seminars über eine gute Wissensbasis, um sich auch anhand der bereitgestellten Unterlage in überschaubarer Zeit auf die Prüfung zum AWS Solutions Architekten vorbereiten zu können.

Das Seminar ist so angelegt, dass alle wichtigen die Prüfung betreffenden Themenbereiche behandelt werden. Die Prüfung wiederum ist so angelegt, dass die grundlegenden Infrastruktur-Dienste wie Identity und Access Management, Virtuelle Netzwerke, Speicher in der Cloud, virtuelle Maschinen und relationale Datenbanken sehr ausführlich und detailliert behandelt werden. Darüber hinaus verlangt die Prüfung einen weit gespannten, dafür aber technisch weniger tiefer Überblick über das weitere Portfolio an AWS Plattform- und Verwaltungsdiensten sowie über die wichtigsten Angebote im Bereich Serverless Computing. Die Prüfung ist kostenpflichtig und kann von jedem Teilnehmer ohne Vorbedingung in einem von AWS autorisierten Prüfungscenter abgelegt werden.

Das Seminar beinhaltet KEINEN Voucher sondern vermittelt nur das erforderliche Wissen, um die Prüfung erfolgreich absolvieren zu können, wobei sich der vierte Seminartag anhand von Musterfragen und Blueprints konkret mit Prüfungsfragen auseinandersetzt.

Zielgruppe

  • Cloud-Infrastruktur-/ Referenz-Architekturen-Anwender
  • System Engineers und Entwickler, die für das Design und die Implementierung von Architekturen in AWS verantwortlich sind
  • Lösungsarchitekten

Voraussetzungen

Solide IT-Kenntnisse als Administrator im Bereich Virtualisierung und Netzwerk. Grundlegende Entwicklerkenntnisse im Bereich Web-Entwicklung sowie Vorkenntnisse in AWS oder eigenes AWS-Konto sind von Vorteil, aber nicht erforderlich.

Agenda

Einführung, Globale Infrastruktur, Speicher und virtuelle Maschinen

  • Grundlagen zu AWS
  • Aufbau und Verständnis der globalen Infrastruktur
  • Verständnis der wichtigsten fundamentalen Services
  • IAM, EC2, S3
  • Vier Praxisübungen / Szenarien

AWS – Sicherheit, Netzwerke, Datenbanken, Automatische Skalierung

  • Sicherheit & Datenschutz
  • Logische virtuelle Netzwerke (VPC)
  • SQL- und NoSQL-Datenbanken auf AWS (RDS, DynamoDB)
  • Loadbalancer und Autoscaling
  • SQS, SNS, SWF, Kinesis & Cognito
  • Fünf Praxisübungen / Szenarien

AWS – Monitoring, Operations, Serverless Computing, CDN

  • Content Delivery mit CloudFront
  • Serverlose Infrastrukturen und Microservices mit AWS Lambda und API Gateway
  • Grundlagen von ElasticBeanstalk, OpsWorks und CloudFormation
  • Sechs Praxisübungen / Szenarien

Prüfungsvorbereitung AWS Certified Solutions Architect

  • Prüfungstipps zu allen in Tag 1 bis 3 behandelten Themen
  • Musterprüfungsfragen
  • (Optional) Kostenloses Cloud Practitioner Exam

Ziele

Dieses Grundlagenseminar in AWS vermittelt die Grund-Kenntnisse zum Erstellen von IT-Infrastruktur in der Cloud und orientiert sich dazu am Architektur-Pfad im Zertifizierungsschema von AWS. Angehende AWS Solutions Architekten verfügen mit Beendigung des Seminars über eine gute Wissensbasis, um sich auch anhand der bereitgestellten Unterlage in überschaubarer Zeit auf die Prüfung zum AWS Solutions Architekten vorbereiten zu können.

Das Seminar ist so angelegt, dass alle wichtigen die Prüfung betreffenden Themenbereiche behandelt werden. Die Prüfung wiederum ist so angelegt, dass die grundlegenden Infrastruktur-Dienste wie Identity und Access Management, Virtuelle Netzwerke, Speicher in der Cloud, virtuelle Maschinen und relationale Datenbanken sehr ausführlich und detailliert behandelt werden. Darüber hinaus verlangt die Prüfung einen weit gespannten, dafür aber technisch weniger tiefer Überblick über das weitere Portfolio an AWS Plattform- und Verwaltungsdiensten sowie über die wichtigsten Angebote im Bereich Serverless Computing. Die Prüfung ist kostenpflichtig und kann von jedem Teilnehmer ohne Vorbedingung in einem von AWS autorisierten Prüfungscenter abgelegt werden.

Das Seminar beinhaltet KEINEN Voucher sondern vermittelt nur das erforderliche Wissen, um die Prüfung erfolgreich absolvieren zu können, wobei sich der vierte Seminartag anhand von Musterfragen und Blueprints konkret mit Prüfungsfragen auseinandersetzt.

Zielgruppe

  • Cloud-Infrastruktur-/ Referenz-Architekturen-Anwender
  • System Engineers und Entwickler, die für das Design und die Implementierung von Architekturen in AWS verantwortlich sind
  • Lösungsarchitekten

Voraussetzungen

Solide IT-Kenntnisse als Administrator im Bereich Virtualisierung und Netzwerk. Grundlegende Entwicklerkenntnisse im Bereich Web-Entwicklung sowie Vorkenntnisse in AWS oder eigenes AWS-Konto sind von Vorteil, aber nicht erforderlich.

Agenda

Einführung, Globale Infrastruktur, Speicher und virtuelle Maschinen

  • Grundlagen zu AWS
  • Aufbau und Verständnis der globalen Infrastruktur
  • Verständnis der wichtigsten fundamentalen Services
  • IAM, EC2, S3
  • Vier Praxisübungen / Szenarien

AWS – Sicherheit, Netzwerke, Datenbanken, Automatische Skalierung

  • Sicherheit & Datenschutz
  • Logische virtuelle Netzwerke (VPC)
  • SQL- und NoSQL-Datenbanken auf AWS (RDS, DynamoDB)
  • Loadbalancer und Autoscaling
  • SQS, SNS, SWF, Kinesis & Cognito
  • Fünf Praxisübungen / Szenarien

AWS – Monitoring, Operations, Serverless Computing, CDN

  • Content Delivery mit CloudFront
  • Serverlose Infrastrukturen und Microservices mit AWS Lambda und API Gateway
  • Grundlagen von ElasticBeanstalk, OpsWorks und CloudFormation
  • Sechs Praxisübungen / Szenarien

Prüfungsvorbereitung AWS Certified Solutions Architect

  • Prüfungstipps zu allen in Tag 1 bis 3 behandelten Themen
  • Musterprüfungsfragen
  • (Optional) Kostenloses Cloud Practitioner Exam

Tags

Diese Seite weiterempfehlen