DevOps mit Azure DevOps (früher VSTS)

Classroom Schulung | deutsch | Anspruch

Schulungsdauer: 3 Tage

Ziele

Die Kombination aus Visual Studio Team Services (VSTS) und Microsoft Azure bietet eine leistungsstarke und voll funktionsfähige Lösung, mit der Sie Ihre modernen Geschäftsanwendungen planen, erstellen, testen, freigeben und messen können. Sie erfahren, wie Sie Ihre Anwendungen effizient für Microsoft Azure freigeben und PaaS (Platform as a Service) besser verstehen.

Dieses dreitägige Seminar hilft Ihnen dabei, Ihr multidisziplinäres Wissen in den Bereichen Build-, Infrastruktur-, Release- und Konfigurationsmanagement zu erweitern. Wir beginnen mit einer Übersicht über die Visual Studio-Familie und Microsoft Azure als Basis für den Rest des Seminar, bevor wir mit der Konfiguration des von uns verwendeten Teamprojekts fortfahren. Wir werden Teams konfigurieren, um die Arbeit besser zu verwalten, und dann ein Git-Repository klonen, dass die primäre Anwendung enthält, die wir erstellen und für die Cloud freigeben werden.
Es wird untersucht, wie Sie die Vorlaufzeit mithilfe der Agile-Planungstools in Visual Studio verkürzen können, ohne dabei die Unternehmensziele aus den Augen zu verlieren. Diese Planungswerkzeuge tragen wesentlich dazu bei, dass wir durch unsere DevOps-Pipeline eine aussagekräftige Rückverfolgbarkeit erhalten.
Wir behandeln Build-Umgebungen, einschließlich Cloud- und Hybrid-Optionen, und das Erstellen von Build-Definitionen für Ihre Anwendungen. Die Qualität spielt in Ihrer DevOps-Pipeline eine entscheidende Rolle. Wir werden uns daher eine Reihe von Funktionen in Visual Studio 2017 ansehen, mit denen Sie die technische Tiefe reduzieren und damit die Teamproduktivität steigern können.
Release- und Konfigurationsmanagement mit Schwerpunkt auf der Bereitstellung in Microsoft Azure ist ein weiterer Kursinhalt - die Teilnehmer erstellen Versionsdefinitionen, konfigurieren die kontinuierliche Bereitstellung (Continuous Deployment, CD) und erfahren, wie Zugangsdaten mit dem Azure Key Vault verwaltet werden. Sie erhalten eine Einführung in Azure Resource Manager (ARM) und erfahren, wie wir mithilfe von ARM-Vorlagen die Erstellung der von unserer Anwendung benötigten Azure-Ressourcen besser verwalten können.
Abschließend befasst sich das Seminar mit Application Insights und zeigt, wie Sie Ihre Anwendungen auf einfache Weise überwachen können. Sie erfahren , wie mithilfe von Application Insights die durchschnittliche Zeit bis zur Erkennung (MTTD) und die durchschnittliche Zeit bis zur Reparatur (MTTR) reduzieret wird.

Dieses Seminar beinhaltet Übungen, um die praktischen Fertigkeiten zu verbessern und sicherzustellen, dass Sie die Werkzeuge bei Ihrer Rückkehr zum Arbeitsplatz verwenden können.

 

Seminarziel:

Nach Abschluss dieses Kurses sind die Teilnehmer in der Lage folgendes zu tun:

• Beschreibung des vollständigen Funktionsumfangs der Application Lifecycle Management Suite von Microsoft
• Verständnis der wichtigsten Produkte in Microsoft Azure
• Erstellung und Konfiguration eines Teamprojektes
• Bilden von Teams in Ihrem Projekt, um die Arbeit besser zu verwalten
• Klonen eines Git-Repository
• Verwendung von agilen Planungstools, um einen priorisierten Arbeitsfluss für das Team aufrechtzuerhalten
• Planen und Konfigurieren verschiedener Arten von skalierbaren Build-Umgebungen
• Erstellung von Definitionen für eine Vielzahl von Anwendungstypen, einschließlich ASP.NET und .NET Core
• Konfigurieren von CI-Builds (Continuous Integration)
• Benutzerdefinierte Build-Workflows mithilfe von Build-Schritten
• Verwendung von bekannten Erweiterungen von Drittanbietern, um den Build-Workflow zu verbessern
• Identifizierung von Problemen, die durch technische Verschachtelung verursacht werden
• Allgemeine Funktionen in Visual Studio, um die technische Tiefe zu verringern
• Automatisieren der Ausführung von Tests als Teil von Builddefinitionen
• Funktionen und Möglichkeiten von Release Management
• Erstellung und Verwaltung von Release-Definitionen
• Erstellung von Umgebungen für Ihre Versionsanforderungen
• Konfigurationsinformationen in jeder Umgebung verwalten
• Bereitstellung von Software für Microsoft Azure
• Konfiguration Continuous Deployment (CD), durch Auslösung von Releases von Builds
• Genehmigungsworkflows und Verfolgen von Releases in verschiedenen Umgebungen
• Kenntnisse des Azure Ressource Manager (ARM) und Erstellen von ARM-Vorlagen
• Konfiguration Application Insights, um umfassende Informationen zu Verfügbarkeit, Verwendung und Leistung Ihrer Anwendung bereitzustellen
• Erstellung informativer Dashboards, um den Build- und Freigabestatus anzuzeigen

Zielgruppe

DevOps-fokussierte Team-Mitglieder, die mit Azure DevOps und Azure zusammenarbeiten, um Anwendungen zu erstellen, freizugeben und zu überwachen.

Voraussetzungen

Die Teilnehmer sollten mit Visual Studio vertraut sein und Visual Studio Team Services verwendet haben.

Agenda

Die Visual Studio 2019 Familie

• Was ist neu in Visual Studio 2019?
• Übersicht über die Visual Studio 2019-Familie
• Produktmerkmale im Überblick
• Eine Runde um Azure DevOps Services


Überblick über Microsoft Azure

• Übersicht über Microsoft Azure
• Vorteile von Platform as a Service (PaaS)
• Azure App-Dienst
• Azure Virtual Machines


Konfigurieren eines Projekts in Azure DevOps Services

• Erstellen und Konfigurieren eines neuen Teamprojekts
• Konfigurieren von Teams in Azure DevOps Services
• Klonen eines Git-Repositories in Ihr Teamprojekt


Agile Planung

• Übersicht über agile Planungstools
• Arbeit mit Teams managen
• Verfolgen Sie den Fortschritt mithilfe von Kanban und Task-Boards
• Portfolio-Management


Konfiguration einer modernen Build-Umgebung

• Grundlegendes zur Build-Infrastruktur
• Verwendung einer gehosteten Build-Infrastruktur
• Konfigurieren einer Hybridumgebung mit lokalen Agenten
• Hosten einer privaten Build-Infrastruktur in Azure


Automatisieren von Builds

• Erstellen einer Builddefinition
• Anpassen Ihres Builds mithilfe von Tasks
• Ein genauerer Blick auf Build-Attribute
• Builds auslösen


Aufrechterhaltung der Codequalität

• Die Wichtigkeit der Aufrechterhaltung der Codequalität
• Unit-Test
• Code-Coverage
• Code-Klon-Analyse


Erstellen von Pipelines für die automatische Freigabe

• Übersicht über das Release-Management
• Artefakte verstehen
• Release-Definition erstellen
• Entwicklungsumgebungen verstehen
• Genehmigungsworkflows und Benachrichtigungen


Ein genauerer Blick auf Build- und Release-Definitionen

• Konfigurieren der kontinuierlichen Bereitstellung (CD)
• Bereitstellung auf mehreren Computern mithilfe von Bereitstellungsgruppen
• Verwalten von Zugangsdaten im Azure Key Vault


Automatisieren von Funktions- und Leistungstests

• Infrastruktur für die Testausführung konfigurieren
• Ausführen von UI-Tests (Coded UI- und Selenium-Tests)
• Ausführen von Last- und Leistungstests mit Azure


Verwenden von Azure Resource Manager

• Übersicht über Azure Resource Manager (ARM)
• Erstellen einer ARM-Vorlage
• Verwenden von ARM in Ihren Release-Pipelines


Überwachen von Anwendungen mithilfe von Application Insights

• Übersicht über Application Insights (AI)
• Hinzufügen von Application Insights zu unseren Anwendungen
• Benachrichtigungen und Verfügbarkeit
• Fehler und Ausnahmen diagnostizieren


Erstellen von Dashboards zum Anzeigen des Erstellungs- und Freigabestatus

• Erstellen eines Build and Release-Dashboards
• Anzeigen von Build-Informationen im Dashboard
• Release-Informationen im Dashboard anzeigen

Ziele

Die Kombination aus Visual Studio Team Services (VSTS) und Microsoft Azure bietet eine leistungsstarke und voll funktionsfähige Lösung, mit der Sie Ihre modernen Geschäftsanwendungen planen, erstellen, testen, freigeben und messen können. Sie erfahren, wie Sie Ihre Anwendungen effizient für Microsoft Azure freigeben und PaaS (Platform as a Service) besser verstehen.

Dieses dreitägige Seminar hilft Ihnen dabei, Ihr multidisziplinäres Wissen in den Bereichen Build-, Infrastruktur-, Release- und Konfigurationsmanagement zu erweitern. Wir beginnen mit einer Übersicht über die Visual Studio-Familie und Microsoft Azure als Basis für den Rest des Seminar, bevor wir mit der Konfiguration des von uns verwendeten Teamprojekts fortfahren. Wir werden Teams konfigurieren, um die Arbeit besser zu verwalten, und dann ein Git-Repository klonen, dass die primäre Anwendung enthält, die wir erstellen und für die Cloud freigeben werden.
Es wird untersucht, wie Sie die Vorlaufzeit mithilfe der Agile-Planungstools in Visual Studio verkürzen können, ohne dabei die Unternehmensziele aus den Augen zu verlieren. Diese Planungswerkzeuge tragen wesentlich dazu bei, dass wir durch unsere DevOps-Pipeline eine aussagekräftige Rückverfolgbarkeit erhalten.
Wir behandeln Build-Umgebungen, einschließlich Cloud- und Hybrid-Optionen, und das Erstellen von Build-Definitionen für Ihre Anwendungen. Die Qualität spielt in Ihrer DevOps-Pipeline eine entscheidende Rolle. Wir werden uns daher eine Reihe von Funktionen in Visual Studio 2017 ansehen, mit denen Sie die technische Tiefe reduzieren und damit die Teamproduktivität steigern können.
Release- und Konfigurationsmanagement mit Schwerpunkt auf der Bereitstellung in Microsoft Azure ist ein weiterer Kursinhalt - die Teilnehmer erstellen Versionsdefinitionen, konfigurieren die kontinuierliche Bereitstellung (Continuous Deployment, CD) und erfahren, wie Zugangsdaten mit dem Azure Key Vault verwaltet werden. Sie erhalten eine Einführung in Azure Resource Manager (ARM) und erfahren, wie wir mithilfe von ARM-Vorlagen die Erstellung der von unserer Anwendung benötigten Azure-Ressourcen besser verwalten können.
Abschließend befasst sich das Seminar mit Application Insights und zeigt, wie Sie Ihre Anwendungen auf einfache Weise überwachen können. Sie erfahren , wie mithilfe von Application Insights die durchschnittliche Zeit bis zur Erkennung (MTTD) und die durchschnittliche Zeit bis zur Reparatur (MTTR) reduzieret wird.

Dieses Seminar beinhaltet Übungen, um die praktischen Fertigkeiten zu verbessern und sicherzustellen, dass Sie die Werkzeuge bei Ihrer Rückkehr zum Arbeitsplatz verwenden können.

 

Seminarziel:

Nach Abschluss dieses Kurses sind die Teilnehmer in der Lage folgendes zu tun:

• Beschreibung des vollständigen Funktionsumfangs der Application Lifecycle Management Suite von Microsoft
• Verständnis der wichtigsten Produkte in Microsoft Azure
• Erstellung und Konfiguration eines Teamprojektes
• Bilden von Teams in Ihrem Projekt, um die Arbeit besser zu verwalten
• Klonen eines Git-Repository
• Verwendung von agilen Planungstools, um einen priorisierten Arbeitsfluss für das Team aufrechtzuerhalten
• Planen und Konfigurieren verschiedener Arten von skalierbaren Build-Umgebungen
• Erstellung von Definitionen für eine Vielzahl von Anwendungstypen, einschließlich ASP.NET und .NET Core
• Konfigurieren von CI-Builds (Continuous Integration)
• Benutzerdefinierte Build-Workflows mithilfe von Build-Schritten
• Verwendung von bekannten Erweiterungen von Drittanbietern, um den Build-Workflow zu verbessern
• Identifizierung von Problemen, die durch technische Verschachtelung verursacht werden
• Allgemeine Funktionen in Visual Studio, um die technische Tiefe zu verringern
• Automatisieren der Ausführung von Tests als Teil von Builddefinitionen
• Funktionen und Möglichkeiten von Release Management
• Erstellung und Verwaltung von Release-Definitionen
• Erstellung von Umgebungen für Ihre Versionsanforderungen
• Konfigurationsinformationen in jeder Umgebung verwalten
• Bereitstellung von Software für Microsoft Azure
• Konfiguration Continuous Deployment (CD), durch Auslösung von Releases von Builds
• Genehmigungsworkflows und Verfolgen von Releases in verschiedenen Umgebungen
• Kenntnisse des Azure Ressource Manager (ARM) und Erstellen von ARM-Vorlagen
• Konfiguration Application Insights, um umfassende Informationen zu Verfügbarkeit, Verwendung und Leistung Ihrer Anwendung bereitzustellen
• Erstellung informativer Dashboards, um den Build- und Freigabestatus anzuzeigen

Zielgruppe

DevOps-fokussierte Team-Mitglieder, die mit Azure DevOps und Azure zusammenarbeiten, um Anwendungen zu erstellen, freizugeben und zu überwachen.

Voraussetzungen

Die Teilnehmer sollten mit Visual Studio vertraut sein und Visual Studio Team Services verwendet haben.

Agenda

Die Visual Studio 2019 Familie

• Was ist neu in Visual Studio 2019?
• Übersicht über die Visual Studio 2019-Familie
• Produktmerkmale im Überblick
• Eine Runde um Azure DevOps Services


Überblick über Microsoft Azure

• Übersicht über Microsoft Azure
• Vorteile von Platform as a Service (PaaS)
• Azure App-Dienst
• Azure Virtual Machines


Konfigurieren eines Projekts in Azure DevOps Services

• Erstellen und Konfigurieren eines neuen Teamprojekts
• Konfigurieren von Teams in Azure DevOps Services
• Klonen eines Git-Repositories in Ihr Teamprojekt


Agile Planung

• Übersicht über agile Planungstools
• Arbeit mit Teams managen
• Verfolgen Sie den Fortschritt mithilfe von Kanban und Task-Boards
• Portfolio-Management


Konfiguration einer modernen Build-Umgebung

• Grundlegendes zur Build-Infrastruktur
• Verwendung einer gehosteten Build-Infrastruktur
• Konfigurieren einer Hybridumgebung mit lokalen Agenten
• Hosten einer privaten Build-Infrastruktur in Azure


Automatisieren von Builds

• Erstellen einer Builddefinition
• Anpassen Ihres Builds mithilfe von Tasks
• Ein genauerer Blick auf Build-Attribute
• Builds auslösen


Aufrechterhaltung der Codequalität

• Die Wichtigkeit der Aufrechterhaltung der Codequalität
• Unit-Test
• Code-Coverage
• Code-Klon-Analyse


Erstellen von Pipelines für die automatische Freigabe

• Übersicht über das Release-Management
• Artefakte verstehen
• Release-Definition erstellen
• Entwicklungsumgebungen verstehen
• Genehmigungsworkflows und Benachrichtigungen


Ein genauerer Blick auf Build- und Release-Definitionen

• Konfigurieren der kontinuierlichen Bereitstellung (CD)
• Bereitstellung auf mehreren Computern mithilfe von Bereitstellungsgruppen
• Verwalten von Zugangsdaten im Azure Key Vault


Automatisieren von Funktions- und Leistungstests

• Infrastruktur für die Testausführung konfigurieren
• Ausführen von UI-Tests (Coded UI- und Selenium-Tests)
• Ausführen von Last- und Leistungstests mit Azure


Verwenden von Azure Resource Manager

• Übersicht über Azure Resource Manager (ARM)
• Erstellen einer ARM-Vorlage
• Verwenden von ARM in Ihren Release-Pipelines


Überwachen von Anwendungen mithilfe von Application Insights

• Übersicht über Application Insights (AI)
• Hinzufügen von Application Insights zu unseren Anwendungen
• Benachrichtigungen und Verfügbarkeit
• Fehler und Ausnahmen diagnostizieren


Erstellen von Dashboards zum Anzeigen des Erstellungs- und Freigabestatus

• Erstellen eines Build and Release-Dashboards
• Anzeigen von Build-Informationen im Dashboard
• Release-Informationen im Dashboard anzeigen

Tags

Diese Seite weiterempfehlen