Digital Transformation Manager - Kompakt

Classroom Schulung | Deutsch | Anspruch

Schulungsdauer: 2 Tage Durchführung gesichert

Ziele

Der Workshop beabsichtigt unterschiedliche Rollenfacetten, Aufgaben und Ziele des digital Transformation Managers darzustellen, den Teilnehmern eine Standortbestimmung und Entwicklungschancen zu verdeutlichen.

Er führt kompakt in die zentralen Themen der digitalen Transformation ein und vermittelt grundlegende Vorgehensweisen und Methoden, die im Workshop an selbst gewählten Fällen erprobt werden können.

Sie lernen:

  • Kundennutzen analysieren und Wertangebote zu definieren auf der Grundlage von digitalen Enablern
  • Sie wenden Vorgehensweisen und Methoden zur Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle an
  • Aus ihrem digitalen Geschäftsmodell lernen sie die Transformationsthemen und die nächsten Schritte abzuleiten.
  • Der Mensch im Transformationsprozess: Lernen sie unterschiedliche Teamarbeitspräferenzen, chancen- und risikoorientierte Einstellungen zu Transformationsprozessen sowie Widerstandsgründe kennen. Bestimmen Sie Ihre Potentiale und Möglichkeiten als Brückenbauer zwischen den Kollegen und der Transformation

Zielgruppe

Führungskräfte in digitalen Veränderungsprozessen oder Manager, die sich auf diese Rolle vorbereiten möchten

Voraussetzungen

Bereitschaft zur praktischen Erprobung von Methoden und Vorgehensweisen

Agenda

Was soll eigentlich transformiert werden in der digitalen Transformation?

  • Vom digitalen Arbeitsplatz bis zum New Work
  • Von der Prozessdigitalisierung bis zur Prozessautomation
  • Von digitalen Enablern für digitale Geschäftsmodelle, Innovationen und neuen Ertragsmodellen
  • Die Gestaltungsfelder der digitalen Transformation: Wo stehen sie und was sind ihre nächsten Schritte?
    • Konkrete Reifegradbestimmung

Was ist eigentlich die Rolle des "Digital Transformation Managers"?

  • Die Gestaltungsthemen der digitalen Transformation und die unterschiedlichen Herangehensweisen der Unternehmen bestimmen die Startposition der Rolle:
    • Ihre Standortbestimmung und Entwicklungsziele

Wie können digitale Enabler mehr oder neuen Kunden- und Mitarbeiternutzen schaffen?

  • "Customer Experience First": Kundennutzen analysieren und Wertangebote definieren mit digitalen Enablern
    Praktische Methodenanwendung
  • "Digital Employee Experience": Mitarbeiternutzen erarbeiten, Einführungs- und Nutzungsprozess professionell gestalten

Digitale Geschäftsmodelle entwickeln

  • Vorgehensweise und praktische Methodenanwendung an einem von ihnen gewählten Fallbeispiel erproben

Das Transformationsmanagement

  • Der Mensch im Transformationsprozess:
    • Unterschiedliche Teampersönlichkeiten, die Folgen für die Chancen- & Risikoorientierung in Veränderungen und die Zusammenstellung der Transformationsteams
  • Teamsynergien entwickeln am Beispiel von typischen Scrum Teams mit unterschiedlicher PO, Scrum Master, IT-, Fachspezialisten
  • Welche Widerstände sind zu erwarten und wie geht man damit um?
  • Unterschiedliche Reichweiten und Unternehmenskulturen des Transformationsmanagements in Unternehmen:
    • Digitale Projekte als implizite Change Projekte, Change & Adoption Framework oder unternehmensweite, ganzheitliche digitale Transformation

Fazit: Key Learnings und persönliche Rollenentwicklung

Ziele

Der Workshop beabsichtigt unterschiedliche Rollenfacetten, Aufgaben und Ziele des digital Transformation Managers darzustellen, den Teilnehmern eine Standortbestimmung und Entwicklungschancen zu verdeutlichen.

Er führt kompakt in die zentralen Themen der digitalen Transformation ein und vermittelt grundlegende Vorgehensweisen und Methoden, die im Workshop an selbst gewählten Fällen erprobt werden können.

Sie lernen:

  • Kundennutzen analysieren und Wertangebote zu definieren auf der Grundlage von digitalen Enablern
  • Sie wenden Vorgehensweisen und Methoden zur Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle an
  • Aus ihrem digitalen Geschäftsmodell lernen sie die Transformationsthemen und die nächsten Schritte abzuleiten.
  • Der Mensch im Transformationsprozess: Lernen sie unterschiedliche Teamarbeitspräferenzen, chancen- und risikoorientierte Einstellungen zu Transformationsprozessen sowie Widerstandsgründe kennen. Bestimmen Sie Ihre Potentiale und Möglichkeiten als Brückenbauer zwischen den Kollegen und der Transformation

Zielgruppe

Führungskräfte in digitalen Veränderungsprozessen oder Manager, die sich auf diese Rolle vorbereiten möchten

Voraussetzungen

Bereitschaft zur praktischen Erprobung von Methoden und Vorgehensweisen

Agenda

Was soll eigentlich transformiert werden in der digitalen Transformation?

  • Vom digitalen Arbeitsplatz bis zum New Work
  • Von der Prozessdigitalisierung bis zur Prozessautomation
  • Von digitalen Enablern für digitale Geschäftsmodelle, Innovationen und neuen Ertragsmodellen
  • Die Gestaltungsfelder der digitalen Transformation: Wo stehen sie und was sind ihre nächsten Schritte?
    • Konkrete Reifegradbestimmung

Was ist eigentlich die Rolle des "Digital Transformation Managers"?

  • Die Gestaltungsthemen der digitalen Transformation und die unterschiedlichen Herangehensweisen der Unternehmen bestimmen die Startposition der Rolle:
    • Ihre Standortbestimmung und Entwicklungsziele

Wie können digitale Enabler mehr oder neuen Kunden- und Mitarbeiternutzen schaffen?

  • "Customer Experience First": Kundennutzen analysieren und Wertangebote definieren mit digitalen Enablern
    Praktische Methodenanwendung
  • "Digital Employee Experience": Mitarbeiternutzen erarbeiten, Einführungs- und Nutzungsprozess professionell gestalten

Digitale Geschäftsmodelle entwickeln

  • Vorgehensweise und praktische Methodenanwendung an einem von ihnen gewählten Fallbeispiel erproben

Das Transformationsmanagement

  • Der Mensch im Transformationsprozess:
    • Unterschiedliche Teampersönlichkeiten, die Folgen für die Chancen- & Risikoorientierung in Veränderungen und die Zusammenstellung der Transformationsteams
  • Teamsynergien entwickeln am Beispiel von typischen Scrum Teams mit unterschiedlicher PO, Scrum Master, IT-, Fachspezialisten
  • Welche Widerstände sind zu erwarten und wie geht man damit um?
  • Unterschiedliche Reichweiten und Unternehmenskulturen des Transformationsmanagements in Unternehmen:
    • Digitale Projekte als implizite Change Projekte, Change & Adoption Framework oder unternehmensweite, ganzheitliche digitale Transformation

Fazit: Key Learnings und persönliche Rollenentwicklung

Tags

Diese Seite weiterempfehlen