Cloud Business Assessment

Cloud Business Assessment mehr über Cloud Wissen

SLA: Was steckt dahinter…

Experte
Im Zuge der Unterscheidung verschiedener Cloud Technologien kommt häufig ein Begriff zu Sprache, der ursprünglich aus der Prozessoptimierung stammt. Das Service Level Agreement! Das Service Level Agreement beschreibt die Anforderungen an die Qualität einer Dienstleistung. Im Cloudumfeld bedeutet dies, die garantierte Verfügbarkeit von Services, beispielsweise wie es sich im Supportfall mit der Reaktionszeit des Supports verhält. Oder wie lange ein Service maximal offline sein darf, bevor der Cloudanbieter verpflichtet ist eine Vertragsstrafe zu zahlen.
Für die eigene Nutzung der Cloud Technologien muss man sich also mit dem Thema auseinandersetzten. Man muss für sich festlegen, welche grundsätzliche Verfügbarkeit für die eigene Lösung noch akzeptabel ist, denn je höher die Verfügbarkeit, desto höher auch der Preis der benötigten Komponenten. Leider lassen sich die angegebenen Ausfallzeiten nicht auf einen Termin festlegen, somit muss bei der Berechnung immer der schlimmste Fall angenommen werden. Das heißt, z.B.: Wie lange kann ich ohne mein ERP System leben, bevor die Mitarbeiter in Zwangsurlaub geschickt werden müssen. Bei der Ermittlung der SLA Details müssen die einzelnen Komponenten des verwendeten Cloud Services
Verglichen werden.
Häufig gelten unterschiedliche SLA‘s innerhalb eines einzelnen Anbieters. Nicht selten kommt es vor, dass neue oder neueste Services noch gar keinem SLA unterliegen.

Wir haben hier mal die Links zu den 4 Großen Cloudanbietern zusammengestellt:
https://cloud.aquantor.com/blog/2016/06/01/sla-was-steckt-dahinter/

Neueste Mitgliederaktivitäten

Diesen Community Beitrag weiterempfehlen