Certified IT Business Manager / Certified IT Systems Manager

Classroom Schulung | deutsch | Anspruch

Schulungsdauer: 90 Tage

Ziele

IHK-Abschluss als Operativer Professional"Certified IT Business Manager"oder"Certified IT Systems Manager"

Zielgruppe

IT-Fachleute und Quereinsteiger aus der mittleren Führungsebene von Großunternehmen oder aus Führungspositionen von KMU.

Voraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung ist:

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf, der dem Bereich der Informations- und Telekommunikationstechnik zugeordnet werden kann und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis

oder

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis

oder

  • eine mindestens fünfjährige Berufspraxis.

Die Berufspraxis muss dabei inhaltlich wesentliche Bezüge zu den Aufgaben der Operativen Professionals haben und die Qualifikation eines zertifizierten IT-Spezialisten oder eine entsprechende Qualifikation beinhalten.

Ablauf der Qualifizierung

Der Coach der GRUNDIG AKADEMIE begleitet den Teilnehmer/die Teilnehmerin bei der Auswahl des Projekts, der Projektbearbeitung, der Erstellung der Dokumentation und bei der Vorbereitung der Präsentation. Unsere Dozenten vermitteln den notwendigen Stoff für die beiden Prüfungsteile "Mitarbeiterführung und Personalmanagement" und "Profilspezifische IT-Fachaufgaben".

Agenda

Mitarbeiterführung und Personalmanagement

Personalplanung und Personalauswahl

  • Auswählen und Einstellen von Auszubildenden und Mitarbeitern
  • Anforderungsprofile und Stellenbeschreibungen
  • Bedeutung der Ausbildung für die Planung der Personalgewinnung
  • Assessment Center mit Rollenspiel und Auswertung

Recht

  • Arbeitsverträge
  • Ausbildungsverträge

Beurteilung von Mitarbeitern

  • Arten der Beurteilung
  • Fehlermöglichkeiten
  • Beurteilungsgespräche

Führungsmethoden bzw. Führungsmittel

  • Information
  • Kommunikation
  • Partizipation Beteiligung von Mitarbeitern
  • Führungstechniken
  • Motivation als Führungsaufgabe

Entwicklungsplanung

  • Entwicklungsplanung
  • Nachfolgeplanung
  • Stärken-, Schwächenanalyse
  • Fördern von Schlüsselqualifikationen

Konfliktmanagement

  • Konfliktarten
  • Konfliktursachen erkennen und analysieren
  • Konfliktlösungen und -strategien

Kommunikationstraining

  • Moderation
  • Personalgespräche führen
  • Teamführung
  • Konfliktmanagement

Führen von Teams

  • Gruppen und Gruppenstrukturen
  • Gruppenprozesse
  • Team-Strategien und Team-Effizienz
  • Führen von Teams über Zielvereinbarungen

Personalmanagement

  • Kurz-, mittel- und langfristiger Qualifizierungsbedarf
  • Bildungsbedarfs- bzw. Qualifizierungsbedarfsermittlung
  • Qualifizierungsaktivitäten unter Beteiligung der Fach- und Führungskräfte
  • Qualifizierungskonzepte
  • Planen und Organisieren von Personalentwicklungsmaßnahmen
  • Gewinnen und Fortbilden der Ausbilder
  • Der Vorgesetzte in seiner Rolle als Coach.
  • Kooperation in der Personalentwicklung
  • Verantwortliche Stellen, Bildungsträger, Berufsschulen usw.
  • Auf Prüfungen und den Erwerb von Qualifikations-Nachweisen vorbereiten.

Arbeitsrecht

  • Anwenden von Betriebsverfassungsgesetz / Berufsbildungsgesetz / Tarifrecht
  • Arbeitszuordnung / Arbeitsgesetze / Arbeitsregelungen
  • Beenden von Arbeitsverhältnissen / Ausbildungsverhältnissen

Profilspezifische IT-Fachaufgaben

aus den Geschäftsprozessen initiieren und planen von Projekten, realisieren und steuern von Projekten und Evaluieren sowie verwerten von Projekten und Projektergebnissen.

Projektmanagement

  • Einführung in das Projektmanagement
  • Kostenmanagement
  • Terminmanagement
  • Risikomanagement
  • Projektcontrolling
  • Projektmanagement mit MS Project
  • Changemanagement
  • Qualitätsmanagement

Projektpräsentation/Projektmarketing

  • Präsentationsplanung
  • Präsentationstechniken
  • Grundlagen des Projektmarketings
  • Zeitmanagement

Technical Engineering

  • Analysieren und Bewerten von Benutzeranforderungen
  • Festlegung des Grob-Gesamt-Designs
  • Festlegen der Hilfsmittel, insbesondere von Programmiersprache, Tools, Netzwerk und Quellcodeverwaltung
  • Entwickeln von System- und Softwarearchitekturen
  • Festlegen des Designs und der Vorgehensmodelle
  • Entwickeln und Testen der Lösungskomponenten

Betriebswirtschaftliches Handeln

  • Planen, Beurteilen und Beeinflussen von betrieblichen Abläufen
  • Kostenbeeinflussung und kostenbewusstes Handeln
  • Anwenden von Kalkulationsverfahren
  • Betriebswirtschaftliche Bewertung von Planungen

Zertifizierung

Für die Zertifizierung müssen die Teilnehmer/innen ein betriebliches Projekt bearbeiten und die Prüfungen in den zwei Bereichen "Profilspezifische IT-Fachaufgaben" und "Mitarbeiterführung und Personalarbeit" vor der IHK ablegen. Wir bereiten die Teilnehmer/innen in unserer Ausbildung darauf vor.

Fördermöglichkeit

Unsere Aufstiegsfortbildungskurse mit IHK-Abschluss, ausgenommen der Vorbereitungskurse auf die AdA-Prüfung, entsprechen den Bedingungen des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes. Somit kann bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen Meisterbafög beantragt werden.

Nähere Informationen zum Meisterbafög finden Sie hier.

Dauer

720 Unterrichtsstunden

Freitag 17:45 - 21:00 UhrSamstag 08:30 - 15:15 Uhr

Ziele

IHK-Abschluss als Operativer Professional"Certified IT Business Manager"oder"Certified IT Systems Manager"

Zielgruppe

IT-Fachleute und Quereinsteiger aus der mittleren Führungsebene von Großunternehmen oder aus Führungspositionen von KMU.

Voraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung ist:

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf, der dem Bereich der Informations- und Telekommunikationstechnik zugeordnet werden kann und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis

oder

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis

oder

  • eine mindestens fünfjährige Berufspraxis.

Die Berufspraxis muss dabei inhaltlich wesentliche Bezüge zu den Aufgaben der Operativen Professionals haben und die Qualifikation eines zertifizierten IT-Spezialisten oder eine entsprechende Qualifikation beinhalten.

Ablauf der Qualifizierung

Der Coach der GRUNDIG AKADEMIE begleitet den Teilnehmer/die Teilnehmerin bei der Auswahl des Projekts, der Projektbearbeitung, der Erstellung der Dokumentation und bei der Vorbereitung der Präsentation. Unsere Dozenten vermitteln den notwendigen Stoff für die beiden Prüfungsteile "Mitarbeiterführung und Personalmanagement" und "Profilspezifische IT-Fachaufgaben".

Agenda

Mitarbeiterführung und Personalmanagement

Personalplanung und Personalauswahl

  • Auswählen und Einstellen von Auszubildenden und Mitarbeitern
  • Anforderungsprofile und Stellenbeschreibungen
  • Bedeutung der Ausbildung für die Planung der Personalgewinnung
  • Assessment Center mit Rollenspiel und Auswertung

Recht

  • Arbeitsverträge
  • Ausbildungsverträge

Beurteilung von Mitarbeitern

  • Arten der Beurteilung
  • Fehlermöglichkeiten
  • Beurteilungsgespräche

Führungsmethoden bzw. Führungsmittel

  • Information
  • Kommunikation
  • Partizipation Beteiligung von Mitarbeitern
  • Führungstechniken
  • Motivation als Führungsaufgabe

Entwicklungsplanung

  • Entwicklungsplanung
  • Nachfolgeplanung
  • Stärken-, Schwächenanalyse
  • Fördern von Schlüsselqualifikationen

Konfliktmanagement

  • Konfliktarten
  • Konfliktursachen erkennen und analysieren
  • Konfliktlösungen und -strategien

Kommunikationstraining

  • Moderation
  • Personalgespräche führen
  • Teamführung
  • Konfliktmanagement

Führen von Teams

  • Gruppen und Gruppenstrukturen
  • Gruppenprozesse
  • Team-Strategien und Team-Effizienz
  • Führen von Teams über Zielvereinbarungen

Personalmanagement

  • Kurz-, mittel- und langfristiger Qualifizierungsbedarf
  • Bildungsbedarfs- bzw. Qualifizierungsbedarfsermittlung
  • Qualifizierungsaktivitäten unter Beteiligung der Fach- und Führungskräfte
  • Qualifizierungskonzepte
  • Planen und Organisieren von Personalentwicklungsmaßnahmen
  • Gewinnen und Fortbilden der Ausbilder
  • Der Vorgesetzte in seiner Rolle als Coach.
  • Kooperation in der Personalentwicklung
  • Verantwortliche Stellen, Bildungsträger, Berufsschulen usw.
  • Auf Prüfungen und den Erwerb von Qualifikations-Nachweisen vorbereiten.

Arbeitsrecht

  • Anwenden von Betriebsverfassungsgesetz / Berufsbildungsgesetz / Tarifrecht
  • Arbeitszuordnung / Arbeitsgesetze / Arbeitsregelungen
  • Beenden von Arbeitsverhältnissen / Ausbildungsverhältnissen

Profilspezifische IT-Fachaufgaben

aus den Geschäftsprozessen initiieren und planen von Projekten, realisieren und steuern von Projekten und Evaluieren sowie verwerten von Projekten und Projektergebnissen.

Projektmanagement

  • Einführung in das Projektmanagement
  • Kostenmanagement
  • Terminmanagement
  • Risikomanagement
  • Projektcontrolling
  • Projektmanagement mit MS Project
  • Changemanagement
  • Qualitätsmanagement

Projektpräsentation/Projektmarketing

  • Präsentationsplanung
  • Präsentationstechniken
  • Grundlagen des Projektmarketings
  • Zeitmanagement

Technical Engineering

  • Analysieren und Bewerten von Benutzeranforderungen
  • Festlegung des Grob-Gesamt-Designs
  • Festlegen der Hilfsmittel, insbesondere von Programmiersprache, Tools, Netzwerk und Quellcodeverwaltung
  • Entwickeln von System- und Softwarearchitekturen
  • Festlegen des Designs und der Vorgehensmodelle
  • Entwickeln und Testen der Lösungskomponenten

Betriebswirtschaftliches Handeln

  • Planen, Beurteilen und Beeinflussen von betrieblichen Abläufen
  • Kostenbeeinflussung und kostenbewusstes Handeln
  • Anwenden von Kalkulationsverfahren
  • Betriebswirtschaftliche Bewertung von Planungen

Zertifizierung

Für die Zertifizierung müssen die Teilnehmer/innen ein betriebliches Projekt bearbeiten und die Prüfungen in den zwei Bereichen "Profilspezifische IT-Fachaufgaben" und "Mitarbeiterführung und Personalarbeit" vor der IHK ablegen. Wir bereiten die Teilnehmer/innen in unserer Ausbildung darauf vor.

Fördermöglichkeit

Unsere Aufstiegsfortbildungskurse mit IHK-Abschluss, ausgenommen der Vorbereitungskurse auf die AdA-Prüfung, entsprechen den Bedingungen des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes. Somit kann bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen Meisterbafög beantragt werden.

Nähere Informationen zum Meisterbafög finden Sie hier.

Dauer

720 Unterrichtsstunden

Freitag 17:45 - 21:00 UhrSamstag 08:30 - 15:15 Uhr

Diese Seite weiterempfehlen