Informationssicherheitsbeauftragte(r) mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation

Classroom Schulung | Deutsch | Anspruch

Schulungsdauer: 5 Tage Durchführung gesichert

Ziele

Sie lernen das Vorgehen zur Initiierung und Aufrechterhaltung eines Informationssicherheits-managementsystems (ISMS) basierend auf dem ISO 27001- bzw. den BSI-Grundschutz-Standards und die gesetzlichen Rahmenbedingungen kennen. Sie planen und überwachen die Realisierung von am Unternehmensziel ausgerichteten und gesetzeskonformen IT-Sicherheitsmaßnahmen im technischen, organisatorischen, personellen und infrastrukturellen Bereich. Der Kurs wird am letzten Schulungstag mit der Prüfung zum/zur "Informationssicherheitsbeauftragten mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation" der unabhängigen Personenzertifizierungsstelle des TÜV Rheinland abgeschlossen.

Zielgruppe

  • IT-Sicherheitsbeauftragte
  • IT-Verantwortliche
  • ISMS-Projektleiter
  • Datenschutzbeauftragte

Voraussetzungen

Keine

Agenda

  • Einführung und Grundlagen der Informationssicherheit und rechtlicher Rahmenbedingungen
  • Standards der Informationssicherheit
  • Normenreihe ISO27000 (insbesondere ISO 27001 und ISO 27002)
  • Einführung IT-Grundschutz nach BSI
  • BSI IT-Grundschutz Vorgehensweise (Überblick nach BSI-Standard 200-2)
  • BSI IT-Grundschutz-Kompendium sowie Anwendung in der Praxis
  • IT-Grundschutz Check
  • Risikoanalyse nach BSI 200-3 bzw. ISO 27005
  • Umsetzungsplanung
  • Aufrechterhaltung und Verbesserung der Informationssicherheit
  • Zertifizierung und Erwerb des IT-Grundschutz Zertifikats auf Basis von ISO 27001
  • Auditvorbereitung
  • Notfallmanagement nach IT-Grundschutz (BSI)
  • Praktische Übungen

Ziele

Sie lernen das Vorgehen zur Initiierung und Aufrechterhaltung eines Informationssicherheits-managementsystems (ISMS) basierend auf dem ISO 27001- bzw. den BSI-Grundschutz-Standards und die gesetzlichen Rahmenbedingungen kennen. Sie planen und überwachen die Realisierung von am Unternehmensziel ausgerichteten und gesetzeskonformen IT-Sicherheitsmaßnahmen im technischen, organisatorischen, personellen und infrastrukturellen Bereich. Der Kurs wird am letzten Schulungstag mit der Prüfung zum/zur "Informationssicherheitsbeauftragten mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation" der unabhängigen Personenzertifizierungsstelle des TÜV Rheinland abgeschlossen.

Zielgruppe

  • IT-Sicherheitsbeauftragte
  • IT-Verantwortliche
  • ISMS-Projektleiter
  • Datenschutzbeauftragte

Voraussetzungen

Keine

Agenda

  • Einführung und Grundlagen der Informationssicherheit und rechtlicher Rahmenbedingungen
  • Standards der Informationssicherheit
  • Normenreihe ISO27000 (insbesondere ISO 27001 und ISO 27002)
  • Einführung IT-Grundschutz nach BSI
  • BSI IT-Grundschutz Vorgehensweise (Überblick nach BSI-Standard 200-2)
  • BSI IT-Grundschutz-Kompendium sowie Anwendung in der Praxis
  • IT-Grundschutz Check
  • Risikoanalyse nach BSI 200-3 bzw. ISO 27005
  • Umsetzungsplanung
  • Aufrechterhaltung und Verbesserung der Informationssicherheit
  • Zertifizierung und Erwerb des IT-Grundschutz Zertifikats auf Basis von ISO 27001
  • Auditvorbereitung
  • Notfallmanagement nach IT-Grundschutz (BSI)
  • Praktische Übungen

Tags

Diese Seite weiterempfehlen