Digital Marketing

Alles rund um das digitale Marketing

QF für Qualitätsfaktor - eine Zahl, die es in sich hat

Experte
Der Qualitätsfaktor bei Adwordsanzeigen ist bei Google einer der zentralen Erfolgsparameter für Adwordsanzeigen. Er wird für jedes bezahlte Keyword vergeben, sein Wert steht zwischen 1 und 10. Trotz seiner hohen Bedeutung finde ich es immer wieder erstaunlich, dass viele Unternehmen den QF gar nicht in ihren Statistiken einsehen. Denn er ist von Google in der Standardeinstellung verborgen und muss erst als eigene Spalte aktiviert werden. (Er findet sich unter Spaltenanpassung > Attribute)

Der QF entscheidet mit über die Anzeigenposition (der so genannte Adrank ist vereinfacht gesagt das Produkt aus Maximalgebot und QF). Je höher der QF, desto besser die Position und desto niedriger sind die Kosten pro Klick. Von daher sollte man unbedingt auf einen hohen QF bei seinen wichtigsten Keywords und Suchstrings achten.

Welche Faktoren bestimmten nun den QF. Google selbst gibt hier einige Hinweise, ohne zu verraten, wie nun der Zahlenwert des QF selbst zustande kommt. Die Listung gibt die wesentlichen Faktoren:
• Die semantische Kongruenz der Suchbegriffe mit dem Anzeigentext und der Landingpage
• Die Klickrate des Keywords
• Das Verhalten des Besuchers auf der Landingpage - bleibt er lange (hohes Engagement) oder springt er gleich wieder ab?
• Die Ladezeit der Landingpagen - hier sind v.a. komplexe Shopsysteme im Nachteil
• Anzeigenerweiterungen, zu denen man eine eigene Darstellung schreiben kann. Z.B. tragen positive Bewertungen, die sich in einer zusätzlichen Anzeigenzeile mit 4 oder 5 Sternen und dem Bewertungsrating niederschlagen, wiederum zu einer höheren Klickrate bei und zu einem besseren QF.

Übrigens kann auch die Variierung des Matchingmodus zu einem besseren QF beitragen.

Neueste Mitgliederaktivitäten

Diesen Community Beitrag weiterempfehlen