Lehrplan und Struktur

Dein Lehrplan sollte eine klare Struktur und logische Abfolge des Lernstoffes bieten.

Dabei solltest Du nie das Lernziel Deines Kurses aus den Augen verlieren.
Einführungslektion. In der Einführung stellst Du das Ziel Deines Kurses vor, an welche Zielgruppe er sich richtet und was die Teilnehmer nach Absolvieren des Kurses können werden. Außerdem erklärst Du den Aufbau des Kurses, seine Agenda und welche Hilfsmittel die Teilnehmer benötigen.

 

Lernabschnitte

Gliedere den Kursaufbau so, dass bestimmte Themenkreise in eigenen Lernabschnitten zusammengefasst sind. Z.B. Freistellen in Photoshop, Arbeiten in Ebenen mit Photoshop usw. Die Lernabschnitte sollten in der Reihenfolge aufeinander aufbauen. Schon der erste Abschnitt sollte den Teilnehmern ein Ahaerlebnis vermitteln, weil es zum Weitermachen motiviert. Bei umfangreichen Kursen mit vielen in Lernabschnitten gegliederten Lektionen solltest Du in der ersten Lektion kurz erläutern, wie der Abschnitt aufgebaut ist und was darin gelernt wird.

 

Module

Jeder Lernabschnitt besteht aus den einzelnen Lektionen oder Modulen. Jede Lektion behandelt innerhalb eines Themas eine Fähigkeit, die die Teilnehmer sich darin erwerben. Wichtig ist dabei auch, dass keine Lektion zu kurz (unter 90 Sekunden) oder zu lang (über 12 Minuten) ist. Zerlege komplexe Sachverhalte in verschiedene aufeinander aufbauende Einzellektionen.

 

Formate

Wähle für jede Lektion das geeignete Format; Du kannst mehrere Formate hochladen: Videos, Slidecasts oder Artikel (als PDF).