Agiles Projektmanagement

Classroom Schulung | Deutsch | Anspruch

Schulungsdauer: 2 Tage Durchführung gesichert

Ziele

Die Herausforderungen in der digitalen Welt sind komplex und von hoher Geschwindigkeit geprägt. Agiles Projektmanagement ist eine Antwort auf sich immer schneller ändernde Rahmenbedingungen. Die Vorteile von agilem PM sind unter anderen das iterative Vorgehen in kurzen Zeitspannen, die flexible Anpassung an neuen Anforderungen sowie die Nähe zum Kunden und kürzerem Time-to-Market. Agiles Projektmanagement kommt aus der IT, ist inzwischen jedoch gängige Praxis in vielen weiteren Anwendungsfeldern.

Nutzen

  • Dieses Seminar vermittelt Ihnen die Grundlagen des agilen Projektmanagements, die Techniken, Werte und Prinzipien.
  • Anhand konkreter Beispiele und im Erfahrungsaustausch in der Gruppe erhalten Sie Tipps für die Einführung in die Praxis.
  • Sie können sich aktiv mit Ihren Fragen in dieses kurzweilige, abwechslungsreiche, dialogorientierte Training einbringen.
  • Sie erarbeiten sich die Inhalte anhand von Praxisfällen, im Austausch, agilen Games, individueller Reflexion und Gruppenarbeiten.

Zielgruppe

  • Projektleiter
  • Accountmanager
  • Projektmanager
  • Entscheider

Voraussetzungen

Keine

Agenda

Einführung und Grundlagen

  • Einführung in die VUCA-Welt (Volatility, Uncertainty, Complexity, Ambiguity)
  • Komplexität und Dynamik der digitalen Welt
  • Gründe für agiles Projektmanagement
  • Ziele des agilen Projektmanagements
  • Agiles vs. klassisches Projektmanagement
  • Vorteile und Herausforderungen

Voraussetzungen für den erfolgreichen Einsatz

  • Agile Methoden im Überblick
  • Agile Methoden im Zusammenspiel: Design Thinking, Business Model Generation, Lean Startup, Scrum und Kanban
  • Das Agile Manifest
  • Agile Werte und Prinzipien
  • Agiler Mindset
  • "Being" vs. "Doing Agile" in Projekten
  • Passende agile Methode für ihr Projekt (Stacey Matrix)

Grundlagen Scrum

  • Die Rollen: Scrum Team, Scrum Product Owner und Scrum Master Die Artefakte: Product Backlog, Sprint Backlog und Produkt-Inkrement.
  • Die Ereignisse: Sprint Planning, Sprint Review, Daily Scrum, Refinment und Retrospektive.

Projektsteuerung und Qualitätssicherung

  • Agile Projektplanung: Product Goal, Vision Board, Stakeholder Management
  • Agiles Anforderungsmanagement: Product Vision Board, Story Mapping, Product Backlog-Epic-User Story-Task, Backlog, User Story, INVEST Kriterien, Aufwandsschätzung (u.a. Planning Poker)
  • Agiles Projektcontrolling: Qualitätsziele und Risikomanagement, Problemerkennung und -behebung, Umgang mit Veränderungen im Projekt
  • Kommunikation und Information im Team (u.a. Scrumban)
  • Übertragbarkeit agiler Methoden auf Projekte außerhalb der IT

Schlüsselfaktoren für eine erfolgreiche Umsetzung

  • Rahmenbedingungen und Voraussetzungen für agile Teams
  • Aufbau eines agilen Teams
  • Effektive Team- und Selbststeuerung
  • Umgang mit Widerständen
  • Dos and Dont's bei der Umsetzung

Praxistransfer und Reflexion

  • Entwicklung von konkreten Umsetzungsschritten
  • Reflexion der behandelten Inhalte (individuell und in der Gruppe)

Ziele

Die Herausforderungen in der digitalen Welt sind komplex und von hoher Geschwindigkeit geprägt. Agiles Projektmanagement ist eine Antwort auf sich immer schneller ändernde Rahmenbedingungen. Die Vorteile von agilem PM sind unter anderen das iterative Vorgehen in kurzen Zeitspannen, die flexible Anpassung an neuen Anforderungen sowie die Nähe zum Kunden und kürzerem Time-to-Market. Agiles Projektmanagement kommt aus der IT, ist inzwischen jedoch gängige Praxis in vielen weiteren Anwendungsfeldern.

Nutzen

  • Dieses Seminar vermittelt Ihnen die Grundlagen des agilen Projektmanagements, die Techniken, Werte und Prinzipien.
  • Anhand konkreter Beispiele und im Erfahrungsaustausch in der Gruppe erhalten Sie Tipps für die Einführung in die Praxis.
  • Sie können sich aktiv mit Ihren Fragen in dieses kurzweilige, abwechslungsreiche, dialogorientierte Training einbringen.
  • Sie erarbeiten sich die Inhalte anhand von Praxisfällen, im Austausch, agilen Games, individueller Reflexion und Gruppenarbeiten.

Zielgruppe

  • Projektleiter
  • Accountmanager
  • Projektmanager
  • Entscheider

Voraussetzungen

Keine

Agenda

Einführung und Grundlagen

  • Einführung in die VUCA-Welt (Volatility, Uncertainty, Complexity, Ambiguity)
  • Komplexität und Dynamik der digitalen Welt
  • Gründe für agiles Projektmanagement
  • Ziele des agilen Projektmanagements
  • Agiles vs. klassisches Projektmanagement
  • Vorteile und Herausforderungen

Voraussetzungen für den erfolgreichen Einsatz

  • Agile Methoden im Überblick
  • Agile Methoden im Zusammenspiel: Design Thinking, Business Model Generation, Lean Startup, Scrum und Kanban
  • Das Agile Manifest
  • Agile Werte und Prinzipien
  • Agiler Mindset
  • "Being" vs. "Doing Agile" in Projekten
  • Passende agile Methode für ihr Projekt (Stacey Matrix)

Grundlagen Scrum

  • Die Rollen: Scrum Team, Scrum Product Owner und Scrum Master Die Artefakte: Product Backlog, Sprint Backlog und Produkt-Inkrement.
  • Die Ereignisse: Sprint Planning, Sprint Review, Daily Scrum, Refinment und Retrospektive.

Projektsteuerung und Qualitätssicherung

  • Agile Projektplanung: Product Goal, Vision Board, Stakeholder Management
  • Agiles Anforderungsmanagement: Product Vision Board, Story Mapping, Product Backlog-Epic-User Story-Task, Backlog, User Story, INVEST Kriterien, Aufwandsschätzung (u.a. Planning Poker)
  • Agiles Projektcontrolling: Qualitätsziele und Risikomanagement, Problemerkennung und -behebung, Umgang mit Veränderungen im Projekt
  • Kommunikation und Information im Team (u.a. Scrumban)
  • Übertragbarkeit agiler Methoden auf Projekte außerhalb der IT

Schlüsselfaktoren für eine erfolgreiche Umsetzung

  • Rahmenbedingungen und Voraussetzungen für agile Teams
  • Aufbau eines agilen Teams
  • Effektive Team- und Selbststeuerung
  • Umgang mit Widerständen
  • Dos and Dont's bei der Umsetzung

Praxistransfer und Reflexion

  • Entwicklung von konkreten Umsetzungsschritten
  • Reflexion der behandelten Inhalte (individuell und in der Gruppe)

Tags

Diese Seite weiterempfehlen