Informations- und Telekommunikationstechnik für Smart Metering - Vertriebspersonal und Entscheider

Classroom Schulung | deutsch | Anspruch

Schulungsdauer: 4 Tage

Ziele

Nach erfolgreicher Seminarteilnahme kann der Teilnehmer:

  • das Konzept der intelligenten Verbrauchsdatenerfassung einschließlich der Vorteile und Probleme darstellen
  • die verschiedenen öffentlichen Mobilfunksysteme hinsichtlich Architektur, Komponenten, prinzipieller Funktionsweise und Eignung für Smart Metering differenzieren
  • die verschiedenen SRR-Systeme hinsichtlich Architektur, Komponenten, prinzipieller Funktionsweise und Eignung für Smart Metering erkennen
  • Komponenten und prinzipielle Funktionsweise drahtgebundener Datenübertragungssysteme darstellen
  • Implementierungsaspekte von M2M-Komponenten beschreiben
  • Datenschutzaspekte, die den Verbraucher hinsichtlich Smart Metering betreffen, berücksichtigen
  • Gesetze und Normen für Smart Metering berücksichtigen

Die Teilnehmer können ein Smart Metering-Projekt effizienter führen und ein Smart Metering-Produkt zielführend vertreiben, implementieren, steuern und warten.

Zielgruppe

Das Weiterbildungsangebot richtet sich an Vertriebspersonal und Entscheider, die im Bereich der intelligenten Verbrauchsdatenerfassung für Elektrizität, Gas, Fernwärme und Wasser technisches Knowhow für Projektierung, Vertrieb und Implementierung, tätig sind:

  • Vertriebspersonal der Energieversorger
  • Entscheider auf Endkunden-Ebene (Großkunden)

Agenda

Einführung in Smart Metering

  • Konzept
  • Spezifikation des freien ZählersystemsÜbersicht des Gesamtsystems, Systemstruktur, Bedeutung des Marktes, Funktionelle Einheiten, Schnittstellen und Protokolle, Zählereinrichtungen, Offline-Datenverkehr, Sicherheit
  • Datenschutzaspekte, Gesetze und Normen (BDSG, ENWG, EN13757-1 bis -6)

ITK-Grundlagen

Dieses Modul enthält die wesentlichen Elemente der Module "Mobilfunksysteme im Überblick", "(W)LAN im Überblick", "TCP/IP-Grundlagen" und "M-BUS UND PLC Übersicht", jedoch mit geringerer Stofftiefe.

M2M-Implementierung

  • Modulauswahl für M2M-Applikationen
  • Tarifgrundlagen für M2M-Mobilkommunikation

Dauer

4 Tage

Ziele

Nach erfolgreicher Seminarteilnahme kann der Teilnehmer:

  • das Konzept der intelligenten Verbrauchsdatenerfassung einschließlich der Vorteile und Probleme darstellen
  • die verschiedenen öffentlichen Mobilfunksysteme hinsichtlich Architektur, Komponenten, prinzipieller Funktionsweise und Eignung für Smart Metering differenzieren
  • die verschiedenen SRR-Systeme hinsichtlich Architektur, Komponenten, prinzipieller Funktionsweise und Eignung für Smart Metering erkennen
  • Komponenten und prinzipielle Funktionsweise drahtgebundener Datenübertragungssysteme darstellen
  • Implementierungsaspekte von M2M-Komponenten beschreiben
  • Datenschutzaspekte, die den Verbraucher hinsichtlich Smart Metering betreffen, berücksichtigen
  • Gesetze und Normen für Smart Metering berücksichtigen

Die Teilnehmer können ein Smart Metering-Projekt effizienter führen und ein Smart Metering-Produkt zielführend vertreiben, implementieren, steuern und warten.

Zielgruppe

Das Weiterbildungsangebot richtet sich an Vertriebspersonal und Entscheider, die im Bereich der intelligenten Verbrauchsdatenerfassung für Elektrizität, Gas, Fernwärme und Wasser technisches Knowhow für Projektierung, Vertrieb und Implementierung, tätig sind:

  • Vertriebspersonal der Energieversorger
  • Entscheider auf Endkunden-Ebene (Großkunden)

Agenda

Einführung in Smart Metering

  • Konzept
  • Spezifikation des freien ZählersystemsÜbersicht des Gesamtsystems, Systemstruktur, Bedeutung des Marktes, Funktionelle Einheiten, Schnittstellen und Protokolle, Zählereinrichtungen, Offline-Datenverkehr, Sicherheit
  • Datenschutzaspekte, Gesetze und Normen (BDSG, ENWG, EN13757-1 bis -6)

ITK-Grundlagen

Dieses Modul enthält die wesentlichen Elemente der Module "Mobilfunksysteme im Überblick", "(W)LAN im Überblick", "TCP/IP-Grundlagen" und "M-BUS UND PLC Übersicht", jedoch mit geringerer Stofftiefe.

M2M-Implementierung

  • Modulauswahl für M2M-Applikationen
  • Tarifgrundlagen für M2M-Mobilkommunikation

Dauer

4 Tage

Diese Seite weiterempfehlen