Installieren und Konfigurieren von SUSE Manager für den Einzelhandel - SMGR212

Classroom Schulung | Deutsch | Anspruch

Schulungsdauer: 2 Tage

Ziele

Während dieser Schulung lernen Sie Deployment Situationen und Anwendungszwecke des SUSE Managers (SUMA) for Reatil kennen. Sie installieren das Produkt und konfigurieren SUMA Retail patterns und Formeln auf Basis von SUMA Server und SUMA Proxy Server.

SUMA Retail verwendet Kiwi Images und rollt diese auf Point-of-Service (POS) Terminals und Thin Clients aus. Sie lernen die Kiwi Komponenten kennen und wie SUMA Retail Bestandteile mit Kiwi zusammen arbeiten um Images über die SUMA Web UI zu bauen, zu verwalten und auszurollen. Darüber hinaus konfigurieren Sie SUMA Retail Server so, dass Salt Keys während dem Saltboot Imaging Prozess automatisch akzeptiert werden.

In praktischen Beispielen bauen Sie Images für simulierte POS terminals, modifizieren Image Konfigurationen um eine lokale Anmeldung zu erlauben und konfigurieren SUMA Retail Server für das automatisierte Akzeptieren von Salt Keys während dem Saltboot Prozess.

Zielgruppe

  • Dieser Kurs richtet sich an IT Administratoren die mit POS Terminals und Thin clients im Retail Umfeld konfrontiert sind
  • SUSE Partner und Berater profitieren von Diskussionen über diverse Anwendungsfälle von SUMA Retail

Voraussetzungen

Teilnehmer sollten mit der Arbeit auf der Kommandozeile und der SUSE Linux System-Administration vertraut sein. Die vorherige Teilnahme an SMGR201 oder entsprechende Kenntnisse werden vorausgesetzt.

Agenda

  • Vorstellung des Kursablaufs
  • Einführung in SUSE Manager for Retail
  • Installation und Konfiguration des SUSE Manger for Retail Servers
  • Installation und Konfiguration des Build Systems
  • Installation und Konfiguration des SUSE Manager Branch Servers
  • Ausrollen von Kiwi Images auf POS Terminals und Thin Clients mit Kiwi Images

Ziele

Während dieser Schulung lernen Sie Deployment Situationen und Anwendungszwecke des SUSE Managers (SUMA) for Reatil kennen. Sie installieren das Produkt und konfigurieren SUMA Retail patterns und Formeln auf Basis von SUMA Server und SUMA Proxy Server.

SUMA Retail verwendet Kiwi Images und rollt diese auf Point-of-Service (POS) Terminals und Thin Clients aus. Sie lernen die Kiwi Komponenten kennen und wie SUMA Retail Bestandteile mit Kiwi zusammen arbeiten um Images über die SUMA Web UI zu bauen, zu verwalten und auszurollen. Darüber hinaus konfigurieren Sie SUMA Retail Server so, dass Salt Keys während dem Saltboot Imaging Prozess automatisch akzeptiert werden.

In praktischen Beispielen bauen Sie Images für simulierte POS terminals, modifizieren Image Konfigurationen um eine lokale Anmeldung zu erlauben und konfigurieren SUMA Retail Server für das automatisierte Akzeptieren von Salt Keys während dem Saltboot Prozess.

Zielgruppe

  • Dieser Kurs richtet sich an IT Administratoren die mit POS Terminals und Thin clients im Retail Umfeld konfrontiert sind
  • SUSE Partner und Berater profitieren von Diskussionen über diverse Anwendungsfälle von SUMA Retail

Voraussetzungen

Teilnehmer sollten mit der Arbeit auf der Kommandozeile und der SUSE Linux System-Administration vertraut sein. Die vorherige Teilnahme an SMGR201 oder entsprechende Kenntnisse werden vorausgesetzt.

Agenda

  • Vorstellung des Kursablaufs
  • Einführung in SUSE Manager for Retail
  • Installation und Konfiguration des SUSE Manger for Retail Servers
  • Installation und Konfiguration des Build Systems
  • Installation und Konfiguration des SUSE Manager Branch Servers
  • Ausrollen von Kiwi Images auf POS Terminals und Thin Clients mit Kiwi Images

Tags

Diese Seite weiterempfehlen