Beschaffung in Forschung und Lehre

Classroom Schulung | deutsch | Anspruch

Schulungsdauer: 2 Tage

Ziele

In diesem Kurs lernen Sie die wichtigsten Neuerungen aus der letzten Änderungen des Vergaberechts für Forschungseinrichtungen vom November 2009.

Zielgruppe

  • Einkäufer aus Forschungseinrichtungen
  • Lieferanten

Voraussetzungen

Keine

Agenda

Allgemeine Rechtsgrundlagen des Öffentlichen Auftragswesens

  • EU-Vergaberichtlinien
  • Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen
  • Vergabeverordnung
  • Haushaltsordnungen
  • Vergabeordnungen
    • VOL
    • VOB
    • VOF

Ablauf von Vergabeverfahren

  • Weichenstellungen
  • Vergabearten
  • Leistungsbeschreibung
  • Vergabeunterlagen
  • Bekanntmachung
  • Angebotsabgabe
  • Öffnung und Prüfung der Angebote
  • Wertung der Angebote
  • Zuschlagserteilung
  • Aufhebung des Vergabeverfahrens
  • Vergabevermerk

Rechtsschutz im Vergabeverfahren und aktuelle Rechtsentwicklungen auf nationaler und europäischer Ebene

Rolle des Einkäufers als öffentlicher Auftraggeber

  • Auftragsvolumen der öffentlichen Hand und speziell im Forschungssektor
  • Aufgabe im Außenverhältnis
  • volkswirtschaftliche Verantwortung
  • Aufgabe im Innenverhältnis
  • Ansiedlung im Organigramm
  • Abgrenzung Serienfertiger zu Einzelfertiger

Die Rolle des Einkäufers in einer Forschungseinrichtung

  • Das Spannungsfeld Wirtschaftlichkeit, Rechtskonformität und Kundenorientierung
  • Strategischer Einkauf (proaktiv), early involvement, Informationsquellen
  • Investitionsplanung, Terminplanung (MS Project)
  • Formen der Zusammenarbeit Einkauf/Wissenschaftler/Lieferant
  • Marketing-Mix für innerbetriebliche Dienstleistung
  • Prozessgestaltung
  • Einkaufscontrolling

Vergaberecht in der Praxis bei Forschungseinrichtungen

  • Übersicht Anwendungsgebiete
    • Lieferungen
    • Dienstleistungen
  • Anwendungen bei Geräten, funktionale Leistungsbeschreibung
  • Anwendung bei Dienstleistungen
  • Dienstleistungen nach Anhang IA und IB
  • Begründungen für freihändige Vergaben und Verhandlungsverfahren
  • Unteraufträge aus Drittmittelgeschäften
  • Ausnahmetatbestand für Unteraufträge nach § 100 Nr. 2c GWB (z. B. Europäische Raumfahrtagentur)

Ziele

In diesem Kurs lernen Sie die wichtigsten Neuerungen aus der letzten Änderungen des Vergaberechts für Forschungseinrichtungen vom November 2009.

Zielgruppe

  • Einkäufer aus Forschungseinrichtungen
  • Lieferanten

Voraussetzungen

Keine

Agenda

Allgemeine Rechtsgrundlagen des Öffentlichen Auftragswesens

  • EU-Vergaberichtlinien
  • Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen
  • Vergabeverordnung
  • Haushaltsordnungen
  • Vergabeordnungen
    • VOL
    • VOB
    • VOF

Ablauf von Vergabeverfahren

  • Weichenstellungen
  • Vergabearten
  • Leistungsbeschreibung
  • Vergabeunterlagen
  • Bekanntmachung
  • Angebotsabgabe
  • Öffnung und Prüfung der Angebote
  • Wertung der Angebote
  • Zuschlagserteilung
  • Aufhebung des Vergabeverfahrens
  • Vergabevermerk

Rechtsschutz im Vergabeverfahren und aktuelle Rechtsentwicklungen auf nationaler und europäischer Ebene

Rolle des Einkäufers als öffentlicher Auftraggeber

  • Auftragsvolumen der öffentlichen Hand und speziell im Forschungssektor
  • Aufgabe im Außenverhältnis
  • volkswirtschaftliche Verantwortung
  • Aufgabe im Innenverhältnis
  • Ansiedlung im Organigramm
  • Abgrenzung Serienfertiger zu Einzelfertiger

Die Rolle des Einkäufers in einer Forschungseinrichtung

  • Das Spannungsfeld Wirtschaftlichkeit, Rechtskonformität und Kundenorientierung
  • Strategischer Einkauf (proaktiv), early involvement, Informationsquellen
  • Investitionsplanung, Terminplanung (MS Project)
  • Formen der Zusammenarbeit Einkauf/Wissenschaftler/Lieferant
  • Marketing-Mix für innerbetriebliche Dienstleistung
  • Prozessgestaltung
  • Einkaufscontrolling

Vergaberecht in der Praxis bei Forschungseinrichtungen

  • Übersicht Anwendungsgebiete
    • Lieferungen
    • Dienstleistungen
  • Anwendungen bei Geräten, funktionale Leistungsbeschreibung
  • Anwendung bei Dienstleistungen
  • Dienstleistungen nach Anhang IA und IB
  • Begründungen für freihändige Vergaben und Verhandlungsverfahren
  • Unteraufträge aus Drittmittelgeschäften
  • Ausnahmetatbestand für Unteraufträge nach § 100 Nr. 2c GWB (z. B. Europäische Raumfahrtagentur)

Diese Seite weiterempfehlen