Integration von Hadoop und klassischer DWH-Technologie Fortgeschrittenenkurs

Classroom Schulung | deutsch | Anspruch

Schulungsdauer: 1 Tag

Ziele

In diesem Kurs erhalten Sie einen Einblick in prinzipielle Lösungsansätze für die operationale Integration von Hadoop und klassischen DWH-Technologiern kennen. Dieser dient dabei als Ergänzung zu dem Kurs „Integration von Hadoop und klassischer DWH-Technologie Grundkurs“.

Zielgruppe

  • Entscheider
  • (Daten-)Analyst
  • (Fach-)Anwender
  • IT-Architekt
  • Projektmanager

Voraussetzungen

Kenntnisse im Einsatz relationaler Datenbanken sowie Kenntnisse über "Big Data". Die vorherige Teilnahme am Seminar "Integration von Hadoop und klassischer DWH-Technologie – Eine Einführung in das Thema" ist sinnvoll.

Agenda

Grundsätzliche Probleme

Historisierung von Dimensionsdaten, Vergabe technischer Schlüssel, frühe Fakten sind einige Stichworte, für die es ein reichhaltiges Repertoire im DWH-Umfeld gibt. Wie geht man damit grundsätzlich in gemischten Umgebungen um? In diesem Abschnitt lernen Sie grundsätzliche Lösungsansätze kennen. Es werden grundsätzliche Lösungsansätze beispielhaft demonstriert.

Funktionale Integration in bestehende DWH-Landschaften

Die angesagte "Revolution der Datenverarbeitung" wird wohl ausbleiben. Stattdessen ist ein evolutionärer Prozess zu erwarten, in der unterschiedliche Technologien immer mehr verschmelzen werden. Dieser Abschnitt zeigt, wie man schon jetzt funktionale Möglichkeiten bestehender DWH-Lösungen mit "Big Data" beträchtlich erweitern kann. Ein sogenanntes "Inbound"- sowie ein "Outbound"-Szenario werden beispielhaft demonstriert.

Entwicklungsumgebungen für die Integration

Auf welche Entwicklungsumgebungen kann der Entwickler für die Entwicklung in gemischten Umgebungen setzen? In diesem Abschnitt erhalten Sie einen Überblick über das Marktangebot.

Zusammenfassung und Entscheidungshilfe

Die Qual der Wahl: In diesem Abschnitt werden die vorhergehenden Ausführungen zusammengefasst und eine Entscheidungshilfe entwickelt, die Sie besser in die Lage versetzt, die geeignete Technologie für die Lösung seiner Aufgabenstellung auszuwählen.

Ziele

In diesem Kurs erhalten Sie einen Einblick in prinzipielle Lösungsansätze für die operationale Integration von Hadoop und klassischen DWH-Technologiern kennen. Dieser dient dabei als Ergänzung zu dem Kurs „Integration von Hadoop und klassischer DWH-Technologie Grundkurs“.

Zielgruppe

  • Entscheider
  • (Daten-)Analyst
  • (Fach-)Anwender
  • IT-Architekt
  • Projektmanager

Voraussetzungen

Kenntnisse im Einsatz relationaler Datenbanken sowie Kenntnisse über "Big Data". Die vorherige Teilnahme am Seminar "Integration von Hadoop und klassischer DWH-Technologie – Eine Einführung in das Thema" ist sinnvoll.

Agenda

Grundsätzliche Probleme

Historisierung von Dimensionsdaten, Vergabe technischer Schlüssel, frühe Fakten sind einige Stichworte, für die es ein reichhaltiges Repertoire im DWH-Umfeld gibt. Wie geht man damit grundsätzlich in gemischten Umgebungen um? In diesem Abschnitt lernen Sie grundsätzliche Lösungsansätze kennen. Es werden grundsätzliche Lösungsansätze beispielhaft demonstriert.

Funktionale Integration in bestehende DWH-Landschaften

Die angesagte "Revolution der Datenverarbeitung" wird wohl ausbleiben. Stattdessen ist ein evolutionärer Prozess zu erwarten, in der unterschiedliche Technologien immer mehr verschmelzen werden. Dieser Abschnitt zeigt, wie man schon jetzt funktionale Möglichkeiten bestehender DWH-Lösungen mit "Big Data" beträchtlich erweitern kann. Ein sogenanntes "Inbound"- sowie ein "Outbound"-Szenario werden beispielhaft demonstriert.

Entwicklungsumgebungen für die Integration

Auf welche Entwicklungsumgebungen kann der Entwickler für die Entwicklung in gemischten Umgebungen setzen? In diesem Abschnitt erhalten Sie einen Überblick über das Marktangebot.

Zusammenfassung und Entscheidungshilfe

Die Qual der Wahl: In diesem Abschnitt werden die vorhergehenden Ausführungen zusammengefasst und eine Entscheidungshilfe entwickelt, die Sie besser in die Lage versetzt, die geeignete Technologie für die Lösung seiner Aufgabenstellung auszuwählen.

Tags

Diese Seite weiterempfehlen